1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Polizistin soll Dienstgeheimnisse Kriminelle verraten haben

Ermittlungen führen auch nach Krefeld : Hat Polizistin Geheimnisse verraten?

Eine 23-jährige Polizistin aus Duisburg steht im Verdacht, an Drogengeschäften beteiligt gewesen zu sein und Dienstgeheimnisse weitergegeben zu haben. Ermittler durchsuchten auch Gebäude in Krefeld.

Eine Polizistin (23) aus Duisburg steht im Verdacht, an Drogengeschäften beteiligt gewesen zu sein. Im Zuge einer Razzia bei insgesamt sechs Beschuldigten wurden am Donnerstag auch die Wohnung der vom Dienst suspendierten Frau und der Spind an ihrem Arbeitsplatz untersucht, wie die Staatsanwaltschaft Duisburg und die Polizei Essen mitteilten. Die Polizistin, die sich noch in der Probezeit befindet und mit ihrer Entlassung rechnen muss, soll Dienstgeheimnisse an Mitbeschuldigte verraten haben, die teilweise Bezüge zur Clankriminalität haben. In dem Verfahren geht es unter anderem um Drogenhandel und Betrug. Durchsucht wurden sieben Objekte in Duisburg, Krefeld und Mülheim an der Ruhr. Dabei seien mehrere Mobiltelefone sowie Speichermedien beschlagnahmt worden. Bei zwei männlichen Verdächtigen seien zehn Gramm Marihuana, mehrere Schreckschuss- und Gaswaffen sowie ein Schlagring gefunden worden.

(AFP/dpa)