Krefeld: Plan für saubere Luft soll 2010 stehen

Krefeld: Plan für saubere Luft soll 2010 stehen

Die gesamte Stadt soll untersucht werden.

Krefeld. Der Luftreinhalteplan soll im Mai 2010 vorliegen. Zudem soll die gesamte Stadt untersucht werden. Am Mittwoch hat die von der Bezirksregierung einberufene Projektgruppe in Düsseldorf erstmals getagt.

Vertreten sind unter anderem die Stadt, Umwelt- und Wirtschaftsverbände sowie das Landesamt für Ntur, Umwelt und Verbraucherschutz. Als Ziel wurde am Mittwoch vereinbart, dass der Luftreinhalteplan im Mai 2010 in Kraft treten soll. Vereinbart wurde auch, dass man nicht nur als bedenklich eingestufte Bereiche, sondern das gesamte Stadtgebiet betrachtet.

Bei den aufwändigen Recherchen soll ein Fachgutachter einbezogen werden, die Bewertung behält sich das Landesamt selbst vor. Parallel dazu werden bereits Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität geprüft. Die Beteiligung der Öffentlichkeit soll voraussichtlich im Februar/März 2010 erfolgen. Über den Stand der Planung soll auf der Internetseite berichtet werden.

In den letzten Wochen und Monaten wurde von der Politik bemängelt, dass es in Krefeld trotz bekannt hoher Werte bisher noch keine Maßnahmen gegen Feinstaub, Stickoxide etc. gibt. Andere Städte hätten bereits Umweltzonen eingerichtet. Die Verwaltung verweist darauf, dass zunächst genau erforscht werden müsse, wer die Verursacher sind. dag

Mehr von Westdeutsche Zeitung