1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Offene Fragen zum Kesselhaus​

Planänderung für die neue Veranstaltungshalle : Offene Fragen zum Kesselhaus

Der Ausschuss für das Zentrale Gebäudemanagement (ZGM) hat am Mittwoch die Planänderung für die neue Veranstaltungshalle zur Kenntnis genommen. Wie berichtet, soll der Stadtrat im Dezember eine Aufhebung des Investorenverfahrens für das Kesselhaus beschließen.

Möglich würde dadurch ein Schwenk hin zu neuen, nicht ausschreibungspflichtigen Varianten.

Zur Begründung heißt es vonseiten des ZGM, dass die Baukosten im Vergleich zum vorherigen Angebot um 80 Prozent gestiegen sind. Der Investor könne die Finanzierung unter diesen Bedingungen nur noch durch den Zusammenschluss mit zwei Projektentwicklern schaffen.

eDi ereaiRslguni sie ncoh lsa iLlenolesdgma m.bhraca Dsa earb dnu edi izmaHenuhn nesei rtewneie eesGfhtcerlslas sndi uas itShc eds MGZ tcleeesihwn Vnrnäredeuegn erd bhiegnsire nsusaegeAenlrutngihbsuc.r :atizF sa„D rbeneeassciuegh rlnmlenesoovetId llttse eiken ttcwseirhlcaifh nud ermtihnecil luntindeHavnalargset ürf ide dattS d.a“r

Oneff i,st bo nei averLngihaseefrn irggtnsüe irwd lsa eni eeoenosltvnIdlmr dun eiw eine tlaunpginZe aesesnuh tnönek. bIrhlanen vno dier tnoaeMn nlleos coeshl neaFgr etretwtboan ndrew.e

Die n-krDFitoCUa etonbt, sdas sei eenitwhri iehr itsPonio uzm laageidmn cssruazdlstnhusbeG sal tihgcri iathe.ns aalDsm heba nam iene lltahseaVatgrunlens cuha auf nftecöhlifen Grndu und neoBd nilerehcgmö wlnoel ndu tnihc nur fua miene vprneati k.nutcdGürs  „SPD nud Gnreü ellwotn ejdoch rnu neie Löngsu fua atperimv dälG“ene. saD öennk henni ezttj fua die üßFe n.fllae