1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Neuer Pfarrer in der Alten Kirche

Mitte : Neuer Pfarrer in der Alten Kirche

Pfarrer Gerhard Herbrecht ist der „Neue“ in der Alten Kirche in Krefeld. Am Sonntag wird er in sein Amt als Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Krefeld durch Superintendentin Barbara Schwahn eingeführt.

Coronabedingt wird der Gottesdienst um 15 Uhr in der Alten Kirche im kleinen Kreis gefeiert und aufgezeichnet.

Nach Krefeld wollten sich Pfarrer Gerhard Herbrecht und seine Frau Anke sowieso orientieren. Sie arbeitet in der Stadt seit knapp 30 Jahren als Sonderpädagogin an einer Schule. Doch eigentlich sollte ein Umzug erst mit Beginn seines Ruhestandes in sechseinhalb Jahren passieren. Nun zieht die Familie früher als geplant um. 

Bis Mitte Januar war Herbrecht Pfarrer in der Evangelischen Kirchengemeinde Erkrath, knapp 25 Jahre. „Sie müssen von drei Pfarrstellen auf zwei reduzieren“, erklärt Herbrecht.  „Mein Wechsel entlastet meine alte Gemeinde und bedeutet einen Neustart für mich.“ Auch mit 60 sei das kein Problem.

Nach seinem Abitur in Wuppertal absolvierte er jedoch zunächst eine Lehre als Restaurantfachmann. Zum einen habe er dadurch sein späteres Studium finanziert, 14 Jahre habe er nebenbei in diesem Job gearbeitet, viele Jahre in Bonn in der Regierungsgastronomie, etwa in der Villa Hammerschmidt oder auf Schloss Brühl. Red