1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Neue Pläne für Real-Markt an der Mevissenstraße

Krefeld : Neue Pläne für Real-Markt an der Mevissenstraße

Bald soll es Gespräche zur Zukunft des Real-Marktes an der Mevissenstraße in Krefeld geben. Jahrelang sei nichts am Standort gemacht worden, hieß es nun.

Anfang des kommenden Jahres soll es Gespräche von Vertretern der Metro mit Vertretern der Stadt Krefeld geben. Das Unternehmen wolle klären, welche Möglichkeiten eines moderneren Konzepts es für den Real-Markt an der Mevissenstraße geben könnte. Eine förmliche Bauvoranfrage gebe es nicht, sagte ein Verwaltungsmitarbeiter in der Bezirksvertretung Nord am Dienstagabend.

Aber es sei deutlich, dass Real an dieser Stelle „nicht einer der Modernsten“, nicht „zukunftsfähig“ und „jahrelang nichts gemacht worden sei“. Was von der Metro als Besitzerin geplant sein könnte, sei bisher nicht bekannt. Derzeit wird mit dem Bebauungsplan 835 für das Gebiet rund um die Mevissenstraße eine Planung angestrebt, die mit dem Zentrenkonzept konform geht.

Dieses Konzept soll das „Ausbluten“ von Handelszentren wie der Innenstadt durch „Wildwuchs“ von Händlern an anderer Stelle verhindern.

(ok)