1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Neubauprojekt Kauffmansgärten mit 29 Eigentumswohnungen

Neubauprojekt : Neubauprojekt Kauffmansgärten mit 29 Eigentumswohnungen

In Hüls entsteht ab 2021 an der Tönisberger Straße ein hochwertiges Neubauprojekt.

Neue hochwertige Wohnungen in Krefeld finden zumeist reißenden Absatz. Besonders dann, wenn sie in beliebten Stadtteilen wie beispielsweise Hüls zentrumsnah und dennoch im Grünen liegen. „Obwohl der Vertrieb offiziell erst Mitte Oktober gestartet ist, gibt es schon länger eine lebhafte Nachfrage nach den barrierefreien Wohnungen in zentraler ruhiger Lage“, sagt Umberto Santoriello daher wenig überrascht.

Grundstück der ehemaligen Firma Truw hat 2500 Quadratmeter

Der Mitinhaber des Krefelder Unternehmens Schreurs Immobilien mit Beratungsbüro im Herzen von Hüls vermarktet das Projekt, das zwischen Tönisberger Straße, Kauffmans- und Cyriakusstraße liegt. Eigentümerin des Geländes ist die Baugesellschaft Novaform Deutschland GmbH mit Sitz in Düsseldorf, eine Tochter des fast 100 Jahre alten Traditionsunternehmens Klok Holding aus dem niederländischen Nijmegen. „Das 2500 Quadratmeter große Grundstück ist als ehemalige Produktionsstätte von Truw, einem Hersteller homöopathischer Arzneimittel, bekannt und bestens für hochwertiges Wohnen geeignet“, sagt Novaform-Geschäftsführer Jens Gehlings. Die „grüne Oase“ soll ab Sommer 2022 bewohnbar sein.

Wohnungen haben Größen von
50 bis 122 Quadratmeter

Die drei Produktionshallen sollen demnächst abgerissen werden. Die denkmalgeschützte Villa auf dem Gelände gehört nicht zum Bauprojekt, sie bleibt erhalten und wird nicht verkauft. Die Geschäftspartner betonen, dass kein Grund und Boden neu versiegelt wird, sondern die vormalige Gewerbefläche umweltschonend in Wohnraum umgewidmet wird. Der Blick aus den nach Süden und Westen ausgerichteten Wohnungen, die mit großen Balkonen oder Terrassen ausgestattet sind, richtet sich auf alten Baumbestand. „Die neuen Anwohner finden ein eingewachsenes Grundstück in einer grünen Oase vor“, sagt Gehlings.

Die Daten des Projekts geben einen Vorgeschmack auf seine Architektur und Ausstattung. Die 29 Wohnungen werden in Massivbauweise errichtet, sind zwischen 50 und 122 Quadratmeter groß und haben zwei bis vier Zimmer. Es entstehen drei zusammenhängende Mehrfamilienhäuser mit drei separaten Eingängen, Treppenhäusern und Aufzügen. Geplant sind zwei Geschosse sowie zwei Staffelgeschosse – im Obergeschoss mit drei Wohnungen im Penthouse-Charakter. Die Fußbodenheizung wird aus einer modernen Hybrid-Heizungsanlage gespeist, kombiniert aus Luftwärmepumpe und Gasbetrieb. Das Dach wird begrünt. Zu jeder Wohnung gehört ein Kellerraum. Der Fahrradabstellraum steht allen Bewohnern zur Verfügung. Die Tiefgarage fasst 29 Pkw-Abstellplätze.

„Ab sofort beginnt die Vermarktung und damit der Vertriebsstart“, berichtet Santoriello. Die Wohnungen sollen laut Plan im Sommer 2022 bezugsfertig sein. Red