1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Motorroller mit gestohlenem Kennzeichen zurückgelassen​

Unfallflucht in Krefeld : Motorroller mit gestohlenem Kennzeichen zurückgelassen

Zwei Motorroller sind am Dienstagabend in Krefeld zusammengekracht. Einer wurde nach dem Unfall zurückgelassen - und hatte ein gestohlenes Kennzeichen.

Nach einem Unfall am Dienstagabend zwischen zwei Motorrollern an der Kreuzung von Sternstraße und Weggenhofstraße ist laut Polizei ein Roller mit einem gestohlenen Kennzeichen an Ort und Stelle zurückgelassen worden. Einer der Fahrer wurde leicht verletzt.

Am Dienstag gegen 20 Uhr ist es an der Kreuzung Sternstraße/Weggenhofstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Motorrollern gekommen, teilte die Polizei mit. Einer von ihnen hatte den linken Blinker an, zog dann aber nach rechts. Deshalb stieß er mit dem zweiten Roller zusammen, der gerade rechts an ihm vorbeifahren wollte. Beide Fahrzeuge kamen zu Fall. Als der leicht verletzte Fahrer des hinteren Rollers die Polizei rief, flüchteten die beiden Männer, die auf dem vorderen Fahrzeug gesessen hatten, zu Fuß in Richtung Oranierring.

Das Kennzeichen an dem zurückgelassenen Roller war nach Polizeiangaben zuvor als gestohlen gemeldet worden.

Der Unfallbeteiligte beschrieb den flüchtigen Rollerfahrer als circa 18 Jahre alt und 1,80 Meter groß und schlank, bekleidet mit dunkler Hose, weißem Pullover und Motorradhelm. Den Sozius schätzte er ebenfalls auf circa 18 Jahre alt und 1,75 Meter groß und schlank. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose, einem schwarzen Pullover und einem Motorradhelm.

Für Hinweise werden Zeugen gebeten sich telefonisch unter der 02151/6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu melden.

(red)