1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld meldet 38 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus

Sieben-Tages-Inzidenz steigt auf 138 : Krefeld meldet 38 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus

Dass die Inzidenz jetzt gestiegen ist, hängt wohl mit einem Meldefehler zusammen. Die Nullmeldung vom Montag vergangener Woche ist nun aus der Statistik herausgefallen.

Zum Wochenanfang verzeichnet Krefeld 38 neue Infektionen mit dem Corona-Virus. Das hat die Stadt am Montag mitgeteilt. 635 Menschen sind aktuell erkrankt (Vortag: 652), 5.724 gelten als genesen. Die Gesamtzahl positiv Getesteter hat sich auf nunmehr 6.458 erhöht.

Die Sieben-Tages-Inzidenz steigt laut Robert-Koch-Institut auf 138 Fälle pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen (Vortag: 123). Dieser Anstieg hat rechnerisch wohl auch damit zu tun, dass am vergangenen Montag aus technischen Gründen gar keine neuen Zahlen ans Robert-Koch-Institut gemeldet wurden. Diese „Null-Meldung“ ist nun aus der Statistik herausgefallen.

In den Krankenhäusern werden aktuell 42 Patienten mit Corona-Symptomen behandelt, sieben von ihnen auf der Intensivstation. Sechs Menschen müssen aktuell künstlich beatmet werden. 41.263 Erstabstriche wurden bislang im Diagnosezentrum genommen, 369 dieser Proben sind noch offen. 22.202 Krefelder mussten bislang eine 14-tägige Quarantäne in Kauf nehmen.

(red)