Hubschrauber und Boote Mann im Krefelder Hafenbecken sorgt für Großeinsatz

Krefeld · Zu einer umfangreichen Suchaktion ist es im Bereich des Krefelder Rheinhafens gekommen. Unter anderem ein Hubschrauber und mehrere Boote wurden eingesetzt.

 Mehrere Boote waren am Rhein bei Krefeld im Einsatz, da zunächst unklar war, ob sich noch eine Person im Wasser befinden könnte.

Mehrere Boote waren am Rhein bei Krefeld im Einsatz, da zunächst unklar war, ob sich noch eine Person im Wasser befinden könnte.

Foto: Alexander Forstreuter

Zu einem großen Einsatz ist es am Sonntagabend im Bereich des Krefelder Hafens gekommen: Ein Hubschrauber, Boote von DLRG, Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz, um das Gebiet abzusuchen. Was war passiert? Ein Zeuge hatte eine Person im Bereich eines Firmengeländes gemeldet. Der Mann war offenbar dort im Wasser gewesen, erklärte ein Sprecher der Polizei unserer Redaktion am Montag.

Da zunächst unklar, ob sich eine weitere Person im Wasser befinden könnte, sei das Gebiet zu Wasser und aus der Luft abgesucht worden. Gegen 20.30 Uhr konnte der Einsatz nach gut zweieinhalb Stunden beendet und Entwarnung gegeben werden: Der Verdacht einer weiteren Person im Wasser bestätigte sich nicht, so der Polizeisprecher weiter.

Die Rettungskräfte warnen immer wieder eindringlich davor, sich in den Rhein zu wagen. Aufgrund der Strömung besteht Lebensgefahr.

(pasch)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort