Schärfere Regeln Krefeld ist am Wochenende wieder in Inzidenzstufe 1

Krefeld · In Krefeld gilt ab Samstag die Inzidenzstufe 1. Dann treten wieder Kontaktbeschränkungen in Kraft.

 In Krefeld treten ab Samstag wieder Kontaktbeschränkungen in Kraft.

In Krefeld treten ab Samstag wieder Kontaktbeschränkungen in Kraft.

Foto: Jochmann, Dirk (dj)

64 Personen sind in Krefeld derzeit mit dem Coronavirus infiziert. Das sind acht infizierte Personen mehr als am Vortag, teilte die Stadt mit. Die Gesamtzahl bestätigter Fälle ist mit der neuen Meldung vom Freitag, 23. Juli (Stand: 0 Uhr), auf 11.747 gestiegen. Genesen sind inzwischen nach einer Corona-Infektion 11.506 Personen, gegenüber dem Vortag hat sich keine Änderung ergeben. 177 Personen sind in Krefeld bisher im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gestorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, liegt bei 18,0. Am Vortag lag sie bei 17,6.

In einem Krefelder Krankenhaus liegt derzeit eine Person aus Krefeld nach einer Corona-Infektion. Insgesamt 32.585 Personen haben sich bisher in Quarantäne begeben. 53.218 Erstabstriche sind inzwischen vorgenommen worden, 27 davon sind noch offen.

Ab Samstag, 24. Juli, ist Krefeld vom Land NRW wieder in die Inzidenzstufe 1 eingeordnet. In Stufe 1 gelten etwa Einschränkungen in Bezug auf Kontakte. Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung für Angehörige aus maximal fünf Haushalten erlaubt. Außerdem sind Treffen im öffentlichen Raum für 100 Personen mit negativem Testnachweis aus beliebigen Haushalten möglich. Wer vollständig geimpft und immunisiert ist und dies nachweisen kann, muss allerdings keinen Test machen. Auch für viele weitere Regelungen ab Inzidenzstufe 1 sind Geimpfte von der Testpflicht befreit.

(red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort