1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: HSG startet mit Heimspielen in die Saison

Handball : HSG startet mit Heimspielen in die Saison

Damit könnten sich die heimstarken Handballer eine gute Ausgangsposition verschaffen.

Aufsteiger HSG Krefeld startet mit gleich drei Heimspielen in die erste Zweitligasaison der Vereinsgeschichte. Damit könnten die heimstarken Krefelder sich eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen. In der abgelaufenen Drittligasaison hatte die HSG alle Heimspiele gewonnen, lediglich im ersten Aufstiegsspiel gab es eine Heimniederlage gegen Rostock. Den Auftakt macht das noch trainerlose Team am Samstag, 24. August, 19 Uhr, gegen den VfL Lübeck Bad Schwartau. Nach den Rimparer Wölfen, die am Sonntag, 1. September, 16 Uhr, in der Glockenspitzhalle spielen, kommt dann am Samstag, 7. September, 19 Uhr, der TV Emsdetten in die Seidenstadt.

Im Oktober gibt es ein Niederrheinderby

Das erste Auswärtsspiel steigt am Freitag, 13. September, ab 19.30 Uhr beim ostwestfälischen Ex-Erstligisten TuS Nettelstedt-Lübbecke. In den 17 Heimspielen spielt die HSG sechsmal am Freitagabend und zweimal am Sonntagnachmittag ab 16 Uhr. Das Niederrhein-Derby gegen den TSV Bayer Dormagen mit Ex-Trainer Dusko Bilanovic ist für Freitag, 11. Oktober, 20 Uhr, terminiert, schon eine Woche später geht es zum Erstliga-Absteiger VfL Gummersbach. Der 13-fache Europapokalsieger kommt am Freitag, 20. März, zum Rückspiel.

Am Nikolaustag steht das zweite Derby bei TuSEM Essen an. Die Hinrunde beenden die Krefelder vier Tage vor Weihnachten mit dem Heimspiel gegen den Handball Sport Verein Hamburg. Die HSG-Fans müssen sich dann acht Wochen bis zum nächsten Heimspiel gedulden. Denn nach dem Rückrundenstart am zweiten Weihnachtstag in Bad Schwartau legen die erste wie zweite Bundesliga eine vierwöchige Winterpause wegen der Handball-EM ein. Nach zwei weiteren Auswärtsspielen geht es am Samstag, 15. Februar, um 19 Uhr gegen Nettelstedt-Lübbecke wieder um Heimpunkte.