1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld glänzt in Samt und Seide

Krefeld glänzt in Samt und Seide

Fashion, Tanz und Lifestyle - pures Erleben in der Krefelder Innenstadt bei „Krefeld Pur“ zum vierten Mal in Folge.

Krefeld. Krefeld pur, Sonnenschein, eine proppenvolle Innenstadt — so sieht es aus in Krefeld, wenn ein Wochenende lang einfach alles passt. Die neuen Herbst- und Wintertrends, zahlreiche Straßenmodenschauen, Musik und Tanzshows gibt es im September traditionell zu entdecken. Und macht diesmal offenbar besonders gute Laune. „Die Erwartungen an das Event wurden übertroffen“, frohlockt der Vorsitzende der Krefelder Werbegemeinschaft, Christoph Borgmann. „Und die Besucher haben Lust auf Farbe.“

Diese Meinung teilt auch die Krefelderin Gisela Bertram und betont, dass die Innenstadt belebt und bunt ist. „Alle meine Erwartungen haben sich erfüllt.“

Foto: Dirk Jochmann

Groß und klein präsentierten Mode auf den Laufstegen am Schwanenbrunnen, bei SinnLeffers oder Galeria Kaufhof und auf der Königsstraße. Tanzshows sowie zwei Flashmobs am Neumarkt waren Teil des Programms. Tanzschulen boten dem Publikum Vorführungen von Hiphop bis Pole Dance.

Delikatessen Franken an der Königstraße stellte ein Büffet mit diversen Törtchen bereit. Tölke und Fischer präsentierte neue Automodelle. Der 20-jährige Jun Cho kann sich zum Beispiel für die Fahrzeuge begeistern — auch wenn ihn seine Freundin eigentlich zum Modegucken mitgenommen hat. „Ich bin begeistert“, sagt er lachend. Auch bei Juwelier Kempkens gab es vor der Tür Luxuskarossen zu bestaunen.

Neben weiteren Angeboten und Aktionen am verkaufsoffenen Sonntag konnten die Besucher zum Beispiel in der Mennonitenkirche die Geschichte der Krefelder Samt- und Seidenstadt anhand ganz praktischer Beispiele nachvollziehen. Die Entwicklung von der Raupe bis zum Seidenfaden wurde dort vom Haus der Seidenkultur gezeigt — auch eine interessante Zeitreise durch die Textilgeschichte Krefelds.

Bei aller Begeisterung der Veranstalter und Besucher — dieses Jahr spielten die Sicherheitsmaßnahmen bei Krefeld Pur eine große Rolle. Oliver Reiners von Delikatessen Franken freute sich bei einer kurzen Bilanz am Sonntagnachmittag, dass die Veranstaltung friedlich abgelaufen war. Davon ganz abgesehen war er begeistert vom passenden Wetter zum Event. Auch die Stimmung bei der Open-Air-PerliPop-Party am Samstagabend sei nicht zu toppen gewesen, sagte Christoph Borgmann vom Werbering. „Das Publikum war toll.“ Krefeld Pur mache Krefeld lebendig und sei ein tolles Erlebnis. Ein Kompliment vergab Borgmann an die Polizei angesichts der Geiselnahme, die sich während Krefeld Pur am Samstagmittag innenstadtnah am Bahnhof ereignet hatte. Man sei wegen des Vorfalls besorgt gewesen, es habe aber keine negativen Auswirkungen auf das Mode-Event gehabt.

Was die Zuschauerzahlen angeht: In diesem Jahr habe es noch mehr Modeliebhaber nach Krefeld gezogen als im vergangenen Jahr, so Thomas Lücking von der Galeria Kauhof. Ercüment Ak von Sinn-Leffers war „zufrieden mit der Frequenz, das Geschäft war total voll“. Genaue Besucherzahlen will die Werbegemeinschaft im Laufe der Woche nennen.