1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Geldautomat der Deutschen Bank in Uerdingen gesprengt - Fotos zeigen Verwüstung

Trio entkam über A57 : Geldautomaten-Sprengung in Krefeld-Uerdingen - Polizei bittet um Hinweise

Mitten in der Nacht hat ein lauter Knall Anwohner in Krefeld-Uerdingen aufgeschreckt: Ein Geldautomat der Deutschen Bank wurde gesprengt. Zufällig war auch eine Streife der Polizei vor Ort.

Bei der Deutschen Bank in Krefeld-Uerdingen an der Kurfürstenstraße ist in der Nacht zu Freitag ein Geldautomat gesprengt worden. Die Täter schlugen nach Angaben der Polizei gegen 0.40 Uhr zu. Fotos zeigen eine starke Beschädigung im Innenraum und im Eingangsbereich der Bank.

Mehrere Anrufer hatten einen lauten „Knall“ gemeldet. Gleichzeitig hatte sich nach den Angaben der Polizei zufällig ein Streifenwagen der Bankfiliale genähert. Ein Tatverdächtiger, der in einem grauen VW Golf wartete, hupte, zwei Maskierte kamen aus der Filiale gelaufen und stiegen in das Auto. Die Besatzung des Streifenwagens habe das Trio bis zur A57 verfolgt, die Verdächtigen entkamen jedoch in Richtung Niederlande, heißt es im Bericht der Beamten. Der Golf sei einfach zu schnell gewesen, erklärte ein Sprecher der Polizei unserer Redaktion. Das sei das übliche Vorgehen bei diesen Verbrechen, die Täter seien mit hochmotorisierten Fahrzeugen unterwegs.

Die Kennzeichen des Fluchtautos seien gestohlen gewesen. Nach ersten Erkenntnissen konnten die Täter Bargeld aus dem zerstörten Automaten entwenden. Der Vorraum der Bank sei erheblich beschädigt worden, das Gebäude aber nicht einsturzgefährdet.

Die Polizei bittet weiter um Hinweise - unter der Rufnummer 02151-6340 oder per Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de

(red)