1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Frische Akzente für archäologischen Landschaftspark um Römer-Kastell

Römer : Frische Akzente für archäologischen Landschaftspark in Krefeld

Erst mit der öffentlichen Anerkennung durch UN in der zweiten Jahreshälfte 2021 konnten einzelne Standorte in die konkrete Planung und Umsetzung gehen. Der neue Museumsleiter will seine Ideen miteinbringen.

Krefeld wird am Rheinhafen einen archäologischen Park bekommen. Dies hatten im September 2019 die damalige Linner Museumsleiterin Jennifer Morscheiser und Oberbürgermeister Frank Meyer angekündigt. Und als Fertigstellungstermin schon 2021 ins Gespräch gebracht. Seitdem war davon aber kaum mehr zu hören – und Morscheiser hat Krefeld im Vorjahr verlassen. Ist das ehrgeizige Projekt damit gestorben? Auf keinen Fall, erfuhr unsere Zeitung von ihrem kürzlich gewählten Nachfolger Boris A. Burandt, der Anfang Mai sein Amt in Krefeld antreten wird.

„Auch mir liegt das Projekt definitiv am Herzen“, erklärte der 36-jährige Experimentalarchäologe und Wissenschaftler. Kennengelernt habe er es schon vor Jahren, als Jennifer Morscheiser erste Ideen im Rahmen eines Limes-Kongresses vorstellte. Der „Archäologische Landschaftspark Gelduba“ könnte demnach das einstige römische Kastell am Niedergermanischen Limes, in dem ab dem Jahr 71 nach Christus Reitertruppen stationiert waren, aus dem Dornröschenschlaf wecken. Derzeit ist das Bodendenkmal nur aus der Luft und mithilfe von Laserscan-Aufnahmen von Fachleuten zu erkennen. Und die Fundament-Reste eine Kastellturms liegen unter Brombeergestrüpp verborgen.

Nhca den endamliag Ptoräanenstien weär edi gFlenrguie der tmdeennuaF utner nerie kgcbeauGdsnal nud ieen usR-ioetnTkuorrknmt in thlaS dun asGl cliömhg. litiMfhe edr espuMups-mA nntneök eshrucBe eds rvie rHekat ßnergo arslAe dei unaMer ndu üeTmr sde estaKlsl uaf mhrei htpmanSero rbüe edi nonngaeste tueeAgndm riytale drieew idbgleen dewner elsasn. noebEs llnoes nei ztarlllipG und nei telpeueArlabeisnptz tim äscghmoercihaol reniutdrgnH es.nnehett

Im snlsuskDhceusmaa war ünsgtj llnredagis rnu onv eeinr nenue r-dWnea ndu uivndRbgernawgede oesiw von Tfeafoln-In ide eRed, eid cnoh in edseim aJrh an edn tdnruFnoe tletsfegalu ewr.edn acNh kufustnA ovn utdrnaB isnd esdi rabe urn ide tnsree herc.ttSi nDe lGlzlprati enkön anm rhiecs nlslehc, end puteabnAepeierstllz egfmtrliittsi t.zeumnes a„sD koetrjP idrw ßmreudea ieeing rFnbae ovn mri sbtsle mbmo,“eken gtdkiüne er an. ardeGe hnca red nVherlgeui dse eleectsoT-isnteWl-Uber frü edn einrdechnrNgsmieae Lsmie ümsse das eraAl im Zgeu nsiee satlpfunneS ni erWt ttegesz n,wdeer um dei eanfliAahsuätqutttl uz .hörheen

iDe uinazriFgnen knna zu 80 rPtzoen degtöfrre erwedn

,21 eMilnniol oEur ranwe 2190 las eronmsatehnK nennatg rnewd.o 08 nrtzoeP ndavo knneö eübr frrFöödteep nrnifazeti ee.drwn hnZe rozetPn lselo ide d,tatS nezh Pntezor ien nredgwjPkudnroioCf-t retinbu.see srtsiaPe tsi ni seredi itischHn diens hnoc tn.icsh Erst„ imt rde elfflzeoiin Auneegknrnn asl eerbWtel, dei in dre eietwnz fJeeraähshtl 2102 g,oflrete etnnnok die nlezennie toSrtaden ni ied kkreteno uglanPn ndu mzsUgtnue hg“e,ne eßiht es rzu üBggeudnnr vno seechaSrrtdtp rkDi Se.enrg rE wevtreis ewithinre ,uadfar sasd iteurzz enutr eamndre in edfleKr eid Ra-d ndu aeurWnrdno,et dei sua dme sKier uNsse neokmmd zmu eelaatalrlKs und muz Muusem hnrfeü seol,nl stmnbtgimdeae .rewnde

e„iD nzeninele ndeoaSrtt entclwkein ein oryS,t lt,ei‘ngl das imt edn egielBetint seimtgtmab d,rwi um npeelonDugp zu vreimeend ndu so ide Egceuntdkn der etouR nud rheir teSatnrdo für iTnetrous nnaeitrsset zu enlhat,“ so rgneeS. Braisdnee uaf dne loakeln ysSotr nknneöt adnn mFnore der ustUmzeng in dne Meuesn dnu noderttnSa rfeolneg – waet hcdur reFgngulei ovn ea,ntmnuendF tireektRuknnoosn esiow suApesmMp-u tmi teAmgndeu tr.aeliy Dre eenu erleusMtimseu lsleo die ökhgMieictl nbeah, schi dnu neise eVeorstlngunl b.uieneingzrn

stuhEnttäc abd,errü asds esti 0192 harüpubte hticns eastpirs i,ts eigtz cish ggreonbI Müslrel ().DCU ieD tausRarf wra uz edr iteZ nedVoitsrez des suescssshAu für luKrut nud apekge,ellfnDm ethue its sei rtdo rheSircenp eirhr oi.antrkF ch„I tahte o,hffgte sdas ide ihötceelnff tätorisPeann der Pnäel asd toPrkej ec“ghtusebn,il irenretn ies sihc. hcDo red soAoeärihghlcc Pakr sei tncih asu dre Wl,et wi„r dwrene das nctih so shenet na,sls“e tidknüg sie .an nkrgtelUä ies flicrihe cno,h ow eid ttliMe draüf ehemnokmr esonll. haNc red pitnveiso tLhscnieEsmingu-ed öknne man ecjodh auf ttleFimrreöd fnhef.o