Krefeld: Frau fühlt sich in Café gestört und attackiert andere Gäste

Krefeld : Frau attackiert Café-Gäste mit Pfefferspray - acht Verletzte

Eine 33-Jährige fühlte sich im Café durch einen Videoanruf gestört. Acht Personen sind verletzt worden.

Aktualisiert um 15.10 Uhr - Bei einer Attacke mit Pfefferspray sind am Sonntagnachmittag, 25. August, sieben Personen verletzt worden. Gegen 14.30 Uhr fühlte sich eine 33-jährige Krefelderin im Außenbereich eines Cafés an der Neusser Straße durch das Videotelefonats einer anderen Frau gestört. Sie sprach die 46-Jährige, die mit ihrem achtjährigen Sohn und seiner zehnjährigen Freundin am Tisch saß, an und forderte sie auf, das Telefonat zu beenden.

Es kam zu einer lautstarken Auseinandersetzung, durch die der Besitzer des Cafés aufmerksam wurde. Als er versuchte, die 33-Jährige zu beruhigen, zog diese ein Pfefferspray hervor und sprühte damit in Richtung der anderen Frau. Die 46-Jährige, die beiden Kinder und fünf weitere Café-Gäste wurden dabei leicht verletzt. Ein Rettungswagen behandelte die sieben Personen noch vor Ort.

Die Angreiferin flüchtete, wurde aber zuvor von einem Zeugen gefilmt. Polizeibeamte erkannten die Frau aus einem vorherigen Einsatz wieder. Sie trafen die Tatverdächtige in ihrer Wohnung an und fanden dort auch ein Tierabwehrspray, welches sie sicherstellten. Die Krefelderin erwartet ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Mehr von Westdeutsche Zeitung