Krefeld: Feuer auf Feld nahe dem Elfrather See

Nahe der A57 : Feuerwehreinsatz: Feld am Elfrather See gelöscht

An der Vennikelstraße in Krefeld nahe dem Elfrather See und der Autobahn 57 stand ein Feld in Flammen.

Die Feuerwehr war am Mittwoch, 31. Juli, seit dem frühen Abend an einer Brandstelle zwischen Autobahn und Elfrather See im Einsatz. Um 19.04 Uhr wurde die Feuerwehr zu dem Brand am Elfrather Feldweg alarmiert. Auf einer rund 500 Quadratmeter großen Ablagefläche für Grünschnitt und Gehölz ist aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen und hatte sich bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits auf eine Fläche von etwa 1500 Quadratmetern auf ein angrenzendes Stoppelfeld ausgebreitet. Da es windig war, bestand die Gefahr einer weiteren Ausbreitung auf nahe gelegene Bäume.

Die Feuerwehr bekämpfte den Brand zugleich von Seiten der Bäume her und auf dem Stoppelfeld. Grünschnitt und Gehölz wurden mit Hilfe eines Radladers auseinander gezogen. Außerdem zog ein ansässiger Landwirt mit einem Grubber eine Schneise ins Feld, um eine weitere Ausbreitung auf das Stoppelfeld zu verhindern.

Die Anfahrt der Feuerwehr gestaltete sich wegen der engen Wegverhältnisse zum Teil schwierig. Die Löschwasserversorgung wurde auf einer Länge von etwa 200 Metern aus dem Elfrather See hergestellt. Bis dies hergerichtet war, musste die Wasserversorgung mittels Großtanklöschfahrzeug der Feuerwehr Krefeld erfolgen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Im Einsatz waren der Betreuungsdienst des DRK, welcher die Einsatzkräfte vor Ort versorgte, die Einheiten der Löschgruppen Traar und Gellep-Stratum, der Löschzug Uerdingen und zwei Löschfahrzeuge der Berufsfeuerwehr mit 51 zum größten Teil ehrenamtlichen Einsatzkräften. Der Einsatz war um 1.15 Uhr beendet.