Krefeld: Krefeld: Eltern flüchten mit Säugling aus Helios Krankenhaus

Krefeld: Krefeld: Eltern flüchten mit Säugling aus Helios Krankenhaus

Krefeld. Am Donnerstag ist ein zwei Tage alter Säugling von seinen Eltern unbefugt von der Kinderklinik im Helios Krankenhaus mitgenommen worden. Wie die Polizei mitteilt, hatte das Jugendamt Krefeld aufgrund der familiären Situation im Vorfeld die Vormundschaft für das Kind übernommen.



Nach Polizeiangaben übernahm das Jugendamt die Vormundschaft, da eine Kindeswohlgefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte. Zuvor soll es Gespräche zwischen der Mutter (18) und dem Jugendamt gegeben haben. Demnach bekam die junge Frau die Auflage, dass Kind im Krankenhaus zu lassen. Sie durfte den Säugling aber weiterhin im Gebäude betreuen. Für Freitag war ein weiteres Gespräch vereinbart worden.

Um 18 Uhr am Donnerstagabend stellte dann eine Schwester aus dem Helios Krankenhaus fest, dass die Eltern die Kinderstation mit dem Säugling verlassen hatten. Da die Eltern im Krankenhaus geäußert hatten, nach Polen auszureisen, wurde eine bundesweite Fahndung eingeleitet und ein Strafverfahren wegen Kindesentziehung eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei unter 02151 6340 entgegen. red/hoss

Hinweis: In einer früheren Version des Textes war noch unklar, ob das Jugendamt wirklich die Vormundschaft übernommen hatte. Dies wurde am Nachmittag aber von der Polizei bestätigt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung