Einsatz für die Feuerwehr CO₂-Alarm in Krefelder Gaststätte

Krefeld · Die Krefelder Feuerwehr musste am Mittwoch gegen 19.30 Uhr zur Schwertstraße ausrücken: Angestellte einer Gaststätte hatten bemerkt, dass im Kühlraum im Keller Kohlendioxid ausgetreten war und den Notruf gewählt.

Krefeld: Einsatz für die Feuerwehr
Foto: dpa/Carsten Rehder

CO₂ ist gefährlich, denn das Gas verdrängt den lebensnotwendigen Sauerstoff in der Luft, was Atemnot, Schwindel und Verwirrtheit, aber auch Erbrechen verursachen kann. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem inneren Ersticken.

Die Mitglieder der Feuerwehr ging deshalb unter Atemschutz in den Keller und belüftete diesen, um jede Gefährdung auszuschließen. Menschen kamen nicht zu Schaden. WD

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort