1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Eine betrunkene Autofahrerin hat einen Polizisten angehustet

Polizeibericht : Krefeld: Betrunkene Autofahrerin hustet Polizisten an

Außergewöhnlich verläuft eine Polizeikontrolle nach einem Verkehrsunfall. Eine offenbar betrunkene 38-jährige Frau schließt sich erst im eigenen Auto ein, nimmt dort einen Schluck aus einer Weinflasche und hustet dann beim Aussteigen einen Polizisten an.

Am Donnerstagabend, 24. September, hat eine betrunkene Autofahrerin an der Kreuzung Kurkölner Straße/Lohbruchweg einen Verkehrsunfall verursacht und für eine außergewöhnliche Unfallaufnahme gesorgt.

Während einer Streifenfahrt gegen 20.30 Uhr bemerkten Polizeibeamte zwei streitende Frauen (38 und 42 Jahre) auf der Straße und hielten an. Erst jetzt stellte sich heraus, dass die beiden zuvor einen Unfall hatten. Die 38-jährige Smart-Fahrerin war auf dem Lohbruchweg in Richtung Ossumer Straße unterwegs und bog nach rechts auf die Kurkölner Straße ab. Im Kreuzungsbereich stieß sie mit der 42-jährigen Toyota-Fahrerin zusammen, die von der Kurkölner Straße nach rechts in Richtung Ossumer Straße abbog.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei der 38-Jährigen. Sie versuchte mehrfach, in ihr Fahrzeug zu steigen, woraufhin die Beamten ihr den Autoschlüssel abnahmen. Bei geöffneter Tür setzte sie sich auf den Fahrersitz, um sich zu beruhigen. Plötzlich zog sie die Tür zu, verriegelte diese und nahm einen großen Schluck aus der Weinflasche, die sich in der Mittelkonsole befand. Als sie kurz darauf wieder aus dem Auto stieg, hustete sie trotz Corona-Gefahr einen Beamten an.

Die Polizisten nahmen die immer aggressiver werdende Frau für eine Blutprobe mit zur Polizeiwache. Dort beschlagnahmten sie ihren Führerschein. Nachdem sie sich beruhigt hatte, konnte sie die Wache wieder verlassen. Auf sie wartet nun ein Strafverfahren. Red