Krefeld: Ein Kinderbuch und Hörspiel zum Entspannen

Kinderbuch : Ein Kinderbuch und Hörspiel zum Entspannen

Yoga-Einflüsse durchziehen die Werke zweier Krefelder Musikerinnen. Am Wochenende soll der Verkauf von „Die 79 Matratzen“ starten.

Bisher sind Silja Steffestun-Gottschalk und Petra Krieger-Pleus eher als Musikerinnen in den Formationen Smot und Les Terroritas in Erscheinung getreten. Nun wollen die beiden Frauen am Wochenende ein Hörspiel auf den Markt bringen. Eine Idee Krieger-Pleus‘. Grundlage dafür ist das von beiden veröffentlichte und neu aufgelegte Kinderbuch „Die 79 Matratzen“, was sozusagen eine Gemeinschaftsproduktion war. Ein Märchen, das von einem kleinen Mädchen erzählt, das eine spontane Idee hat und diese umsetzen möchte, um besser schlafen zu können. Neben dem Leseerlebnis wird es für Kinder, aber auch für Ältere, auch einige Yoga-Übungen geben. „Es sind sinnvolle Übungen zur Entschleunigung. Sie sollen Raum für Sinne und Bewusstsein schaffen“, sagt Steffestun-Gottschalk. Das Hörspiel wendet sich hauptsächlich an Kinder ab drei Jahren.

Die beiden Frauen haben sich über ihre Kinder damals im Kindergarten kennengelernt. Nach einem gemeinsamen Musikprojekt haben sie nun dieses Buch für Kleinkinder verfasst. Silja Steffestun-Gottschalk schrieb den Text über ein Jahr und fragte dann Petra Krieger-Pleus, ob sie die Bilder dazu malen würde. Oft wurde nachts gearbeitet, tagsüber gingen die beiden Frauen ja noch ihrem Hauptberuf nach. Steffestun-Gottschalk ist diplomierte Yoga-Lehrerin. 2004 absolvierte sie ihren Abschluss in Indien. Seit 2005 ist sie in Deutschland tätig und arbeitete schon mit verschiedenen Ärzten zusammen. Die frühere Kampfsportlerin, die Kung-Fu und Schwertkampf praktizierte, unterrichtet Yoga und Meditation bei Unternehmen und auch privat. Unter anderen betreute sie schon die Berliner Philharmoniker. Sie nimmt beim Thema Meditation vor allem Menschen mit Beschwerden wie Bandscheibenvorfall, Migräne, Depression in den Blick.

Diese Einflüsse sind auch im Buch zu erkennen. Yoga durchzieht das Werk. So sitzen sich das Mädchen Suna und der Junge irgendwann im Schneidersitz gegenüber und beginnen mit den Übungen. Steffestun-Gottschalk hat dabei Erfahrungen aus dem Alltag der Kinder beobachtet: „Schon fünfjährige Kinder haben eine Menge zu tun. Das Buch kontert dagegen. Der Sinn der Langeweile geht verloren. Kinder sollen mehr Bewusstsein für Ruhe und Feinfühligkeit erhalten.“

Zum Inhalt: Die kleine Suna hört beim Spaziergang durch einen Wald ein merkwürdiges Geräusch. Sie wird neugierig, geht dem Ursprung nach und erlebt ein Abenteuer. Mit Mut, Kraft und Energie schafft sie es Hindernisse zu überwinden und schließlich dem Prinzen zu helfen. Eine Heldin aber sei Suna ausdrücklich nicht, sagt die Autorin. Silja Steffestun-Gottschalk glaubt, dass das Märchen den Kindern ein täglicher Begleiter werden kann. Aber nicht nur für die Kleinen sei das Buch geeignet, sondern auch für Erwachsene. Die gebürtige Düsseldorferin sieht gerade im Bereich Kinderbücher noch Nachholbedarf bei den Themen Yoga, Energie und Ruhe. Ihren eigenen Kindern habe sie früher schon eigene Geschichten vorgetragen. Eines davon war „79 Matratzen.“ Kinder müssten schon im jungen Alter viel leisten und seien übermäßig vielen Reizen ausgesetzt, meint sie. Das Hörspiel soll in den nächsten Tagen fertiggestellt und am Wochenende schon auf dem Weihnachtsmarkt am Stand „Music made by Krefeld“ verkauft werden. „Wir sind so gut wie fertig“, sagt Steffestun-Gottschalk, deren Stimme zu hören sein wird. Sie erzählt die Geschichte selbst. Die Produktdesignerin Petra Krieger-Pleus hat das Werk dazu technisch im Tonstudio bearbeitet.