1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Der Oppumer Turnverein feiert seinen 125. Geburtstag

Sport : Der Oppumer Turnverein feiert seinen 125. Geburtstag

Am Samstag, 22. Mai, wird das Jubiläum mit einer Gala begangen. Dabei möchte der Verein ehemalige Erfolge Revue passieren lassen. Der Moderator des Abends ist Frank Tichelkamp.

Tradition wird groß geschrieben beim ehemaligen Deutschen Feldhandballmeister TV Oppum, der in diesem Jahr sein 125-jähriges Vereinsbestehen feiert. Der neu gewählte Vorstand um den Vorsitzenden Benedikt Heimann und Geschäftsführer Frederick Küsters lädt erstmals die Vereinsmitglieder und alle Oppumer Handball-Freunde am Samstag, 25. Mai, um 19 Uhr zu einer Geburtstags-Gala in den Festsaal Piligrim an der Hauptstraße direkt im Herzen von Oppum ein.

Frederick Küsters freut sich auf viele Gäste: „Wir wollen unsere vielen sportlichen Erfolge nach 125 Jahren noch einmal gebührend feiern. Dazu erscheint uns eine Gala ein schöner Rahmen.“ Moderiert wird die Geburtstagsfeier vom Marketingleiter der Brauerei Königshof, Frank Tichelkamp, der einst selbst für die Oppumer auf Torejagd ging. 1979 freute sich Tichelkamp mit seinem Team über die Deutsche Vizemeisterschaft in der A-Jugend. Küsters sagt: „Wir freuen uns sehr, dass Frank uns durch diesen besonderen und emotionalen Abend führt. Er kennt viele Gäste von Kindesbeinen an und verfügt damit über eine ganz persönliche Bindung zu unserem Verein.“ Küsters und sein Organisationsteam hoffen, dass viele ehemalige Wegbegleiter des TV Oppum kommen werden.

Als besonderer Programmpunkt, neben einem mehrgängigen Menü bei Livemusik und einer Tombola  verspricht Küsters einen schwarz-weißen Rückblick: „Wir haben einen nostalgischen Fernsehbeitrag des WDR zu unserer Meisterschaft von 1968 erworben. Die Nutzungsrechte gelten nur für den Abend, so dass der Film ausschließlich unseren Gästen vorbehalten ist. Außerdem haben wir weitere Berichte und Videoausschnitte vorbereitet.“

Sportlich wollen die Oppumer ebenfalls ihr Vereinsjubiläum feiern. Wie schon beim 115. Geburtstag soll es ein Spiel der aktiven Oppumer Handballer in der Glockenspitzhalle gegen einen Bundesligisten geben. Doch da kommt die aufstrebende HSG Krefeld mit ihren Aufstiegsspielen für die 2. Liga in die Quere.

Küsters und seine Mannschaft müssen sich gedulden: „Wir haben Verhandlungen mit dem Bergischen HC und dem VfL Gummersbach aufgenommen. Wir können aber keinen Termin anbieten, bis der Aufstieg für die HSG geklärt ist. Daher wird das Spiel wahrscheinlich erst im Juli, kurz vor den Sommerferien, ausgetragen.“