Krefeld: Der „Lotse“ für Veranstalter

Veranstaltungen : Der „Lotse“ für Veranstalter

Für alle, die in Krefeld eine Veranstaltung planen, gibt es jetzt mit Olaf Scherzer einen zentralen Ansprechpartner für die Kommunikation mit der Stadt. Wir erläutern, wobei er genau helfen kann und wobei nicht.

Für alle diejenigen, die in Krefeld eine Veranstaltung planen, seien sie nun professionelle Veranstalter oder ehrenamtliche Organisatoren, seien es kleine Feste oder große Events, gibt es seit März einen zentralen Ansprechpartner bei der Stadt. Olaf Scherzer, bislang beim Stadtmarketing, ist mit dem Metier bestens vertraut und steht ab dem 1. März für alle Veranstalter Rede und Antwort. Er übernimmt zudem eine Vermittler-Rolle, wenn es um Fragen rund um die Genehmigung von Veranstaltungen geht.

„Ich bin Mittler zwischen dem Antragsteller und den genehmigungsrelevanten Stellen innerhalb der Behörde“, erklärt er uns. Dabei soll er als alleiniger Ansprechpartner die Veranstalter durch den Genehmigungsprozess „lotsen“. Dieses sogenannte zentrale „Veranstaltungsmanagement“ untersteht dem Fachbereich Ordnung und ist dort bewusst dem Sicherheitsmanagement untergeordnet, wenngleich Scherzer selbst weder über Anträge entscheiden, noch Genehmigungen erteilen kann. „Wir ersetzen an der Stelle allerdings nicht die Fachverwaltungen“, sagt er. Das Schaffen dieser Stelle ist übrigens Teil des städtischen Konzepts „Handeln und Helfen“.

Zudem ist die Erstellung eines Veranstaltungsleitfadens geplant – dessen Entwicklung sich indes noch im Prozess befindet –, der als Handreichung den Veranstaltern als Orientierung dienen soll. Diese Checkliste wird helfen, sowohl zeitliche als auch andere Rahmenbedingungen für eine Veranstaltung schon früh während der Planung abzuklären. Zurzeit analysiere man noch, welche Fragen Veranstalter haben, auf welche Aspekte man besonders hinzuweisen habe. Auch bekräftigte man, dass geplant sei, eine zweite Stelle neben Scherzer zu besetzen.

Für wen ist Scherzer Ansprechpartner? In der Tat, sollen sich alle, die eine Veranstaltung machen möchten – unabhängig von der Art und Größe – an ihn wenden. Ob Kirchengemeinde oder Verein, ob professioneller Veranstalter oder Straßenfest.

Was genau macht er? Scherzer vermittelt, berät und begleitet während des gesamten Prozesses, von der ersten Planung der Veranstaltung bis – fallweise – sogar nach der Genehmigung. „Gerade am Anfang des Prozesses stehe ich auch beratend den Veranstaltern zur Seite. Ich begleite den Veranstalter“, sagt Scherzer und erklärt weiter: „Wenn die Unterlagen bei mir eingegangen sind, verteile ich diese innerhalb der Verwaltung an die entsprechenden Stellen. Von dort erhalte ich

Rückmeldungen, die ich dann an den Antragsteller weitergebe, erkläre und erläutere.“ Auch kann Scherzer fallweise Kontakte vermitteln.

Ist der Genehmigungsprozess für Veranstaltungen so kompliziert? Dies kann variieren. Oft reiche aber ein formloser Antrag mit der Beschreibung und einem Standortplan der Veranstaltung, erläutert Scherzer. Natürlich sind etwa bei einem Schützenfest ganz andere Dinge zu beachten als beispielsweise bei einem Flashmob.

Was macht Scherzer nicht? Auch wenn der Begriff Veranstaltungsmanagement es suggerieren mag, in den Aufgabenbereich von Olaf Scherzer gehört nicht das Organisieren von städtischen Veranstaltungen. Auch ist er kein Ideengeber für Veranstalter und Ähnliches. Scherzer ist lediglich ein Bindeglied zwischen Veranstaltern und der Stadt.

Wie kann man mit Scherzer Kontakt aufnehmen? Olaf Scherzer kann sowohl per E-Mail olaf.scherzer@krefeld.de als auch telefonisch unter 02151 86-2205 kontaktiert werden. Beratungen vor Ort sind auch möglich. Zimmer 514, Fachbereich Ordnung (Am Hauptbahnhof 5).

Was noch nicht gut funktioniert? Wenn man, ohne den Namen von Scherzer zu kennen, versucht, über das Internet herauszufinden, an welche Stelle man sich als Veranstalter wenden soll, wenn man eine Veranstaltung in Krefeld plant, gestaltet sich die Suche indes noch vertrackt. Denn die Suchbegriffe „Krefeld Veranstaltung anmelden“ oder Ähnliches führen nicht zum Ziel. Auch die Suche auf der Website der Stadt gestaltet sich nicht intuitiv und bleibt schließlich erfolglos. Einen Hinweis auf Olaf Scherzer und seine Funktion liefert lediglich die Pressemitteilung der Stadt.

Auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigte Olaf Scherzer, dass die Stadt intensiv daran arbeite, diesen Umstand zu verbessern.

krefeld.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung