1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Critical Mass: Polizei will bei Fahrrad-Demo kontrollieren

Critical Mass : Polizei will wieder bei Fahrrad-Demo kontrollieren

Am Freitagabend, 31. Januar, ab 18 Uhr will sich wieder die Bewegung „Critical Mass“ am Krefelder Hauptbahnhof treffen. Bei der letzten Aktion Ende Dezember hatte es Ärger mit der Polizei gegeben: Da es sich aus Sicht der Beamten um eine nicht angemeldete Demonstration handelte, wollten sie die Ausweise der Teilnehmer kontrollieren.

Diese verhielten sich allerdings wenig kooperativ.

Auch am Freitagabend wird die Polizei das Treffen am Hauptbahnhof im Auge behalten: „Wir haben es definitiv als Versammlung eingestuft“, so ein Polizeisprecher. Wenn diese wieder nicht angemeldet sei, werde man gegebenenfalls auch wieder die Personalien der Teilnehmer feststellen.

Bei der „Critical Mass“ (kritische Masse) handelt es sich um eine weltweite Bewegung. Dabei treffen sich Radfahrer scheinbar zufällig und unorganisiert, um mit gemeinsamen Fahrten durch Innenstädte darauf aufmerksam zu machen, dass sie gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer sind.

Die Treffen vorher als Versammlung anzumelden widerspreche dem Charakter einer Critical Mass, in der jeder die gleiche Verantwortung für sich und den gesamten Verband trage, heißt es auf der Facebook-Seite der Krefelder Gruppe. Es würden keine konkreten politischen Forderungen gestellt, sondern es solle „ein gesundes Bewusstsein für gleichberechtigten Straßenverkehr aller Verkehrsteilnehmenden“ gefördert werden.

In Krefeld findet die Aktion immer am letzten Freitag des Monats ab Hauptbahnhof statt.

(sk)