1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Countdown fürs Einkaufszentrum Forum

Forum Krefeld : Countdown fürs neue Einkaufszentrum läuft

Das Einkaufszentrum wird am 4. Oktober eröffnet. Ein italienisches Café komplettiert das Geschäfte-Angebot. 

Die Arbeiten auf der Baustelle an der St.-Anton-Straße sind in vollem Gange. Am 4. Oktober ist die Eröffnung für das neue Forum Krefeld geplant. „Wir sind gut in der Zeit“, sagt Senior-Projektmanager Andreas Reichau. Das Gerüst an der Ecke zur Friedrichstraße ist schon abgebaut, die fertige Fassade gut zu erkennen. Nächste Wochen werden 16 Felsenbirnen  aus einer Baumschule aus Norddeutschland angeliefert, die als Baumtore das Gebäude in luftiger Höhe zieren werden.„Wir sind fast voll vermietet“, sagt Projektentwickler Bastian Julius. Es gebe nur noch drei kleine freie Einheiten von zweimal jeweils 70 und einmal 300 Quadratmeter. Das entspreche bei einer einzelhandelsrelevanten Fläche von insgesamt 6000 Quadratmetern einer Vermietungsquote von fast 95 Prozent. Ziel sei es, einen möglichst optimalen Mix an gewerblichen Nahversorgungsangeboten sicherzustellen.

Die Ein- und Ausfahrten des Parkhauses an der Königstraße sind schon erkennbar

Neben dem Edeka Rhein-Ruhr im Untergeschoss zählen dazu im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss die Bäckerei Büsch, die Drogeriemarktkette dm, die Kleeblatt-Apotheke, das Kaufhaus Woolworth und neuerdings auch ein italienisches Café mit Espresso-Bar. Das wird in der Nähe des Eingang Friedrichstraße zu finden sein. Auch das Studieninstitut, „SINN“ genannt, wird zum 1.Oktober  aus dem Seidenweberhaus auf die andere Straßenseite umziehen.

Die Ein- und Ausfahrten des Parkhauses an der Königstraße sind schon gut zu erkennen. Über eine Spindel gelangen die Fahrzeuge  künftig auf die oberen Parkflächen. Betrieben wird es von deutschlands größtem Parkhausbewirtschafter Apcoa, der zum 1. Januar auch das Parkhaus im Behnisch-Haus übernommen hatte

Mehr als 20 Millionen Euro hat der Düsseldorfer Projektentwickler „die Developer“ (DDP) in das neue Forum investiert. Die Planung haben msm (Meyer Schmitz-Morkramer) übernommen. „Wir sind überzeugt, mit dem Forum Krefeld einen erheblichen Beitrag für die Stadtentwicklung von Krefeld leisten zu können“, so Geschäftsführer Stefan Mühling beim Richtfest im vergangenen März. Mit Projekten wie dem „Kö-Bogen“ in Düsseldorf ist das Unternehmen mit dem MIPIM Award (Best Urban Regeneration Project) ausgezeichnet worden.

Auch die Sparkasse will noch in diesem Jahr ihre neue Filiale an der Friedrichstraße eröffnen. Mit einem Finanzcenter und einem SB-Foyer mit Geldautomaten, Terminals und Auszugsdruckern im Erdgeschoss und der Betreuung privater Kunden im ersten Obergeschoss.

Viele Jahre lang hatte das Institut über eine neue Nutzungsmöglichkeit für ihr Grundstück Friedrich-, St.-Anton-, Königstraße nachgedacht und sich schließlich 2014 zu einem wesentlich kleineren Neubau an selber Stelle entschlossen. Zwei Jahre zuvor hatten die ersten Gespräche mit DDP stattgefunden, in denen es um den Verkauf ging. 2015 hatte DDP das Grundstück gekauft. 2016 wurde die Planung genehmigt und mit dem Abriss des 50 Jahre alten Sparkassengebäudes konnte begonnen werden. Statt auf 3764 Quadratmetern nutzt die Sparkasse künftig nur noch 638 Quadratmeter selber.

Ursprünglich sollte das neue Forum im vergangenen November schon fertig sein. Doch wegen der Nähe der angrenzenden Wohnhäuser und einer zusätzlich noch notwendigen Bohrpfahlwand hatte sich der Zeitplan verzögert.