Feuerwehreinsatz Brennender Papierkorb sorgt für Rathaus-Räumung in Krefeld

Krefeld · Ein Brand hat für eine Evakuierung des Rathauses in Krefeld gesorgt. Das Gebäude wurde komplett geräumt.

Das Rathaus in Krefeld ist am Freitag geräumt worden.

Das Rathaus in Krefeld ist am Freitag geräumt worden.

Foto: samla.de/Andreas Drabben

Ein brennender Papierkorb auf einer öffentlichen Toilette im Krefelder Rathaus hat am Freitagmittag für eine Räumung des Gebäudes gesorgt. Räumungsalarm sei ausgelöst worden, erklärte ein Sprecher der Feuerwehr unserer Redaktion. Das Feuer war gegen 11.25 Uhr gemeldet worden. Vor dem Rathaus waren zahlreiche Menschen zu sehen, die das Gebäude verlassen hatten. Es sei komplett geräumt worden, erklärte auch ein Sprecher der Stadt Krefeld unserer Redaktion.

Mitarbeiter vor Ort reagierten „vorbildlich“, so der Sprecher der Feuerwehr weiter. Ein Brandschutzhelfer habe mit einem Feuerlöscher den Brand im Erdgeschoss gelöscht. Weitere Brandschutzhelfer haben sich nach den Angaben um die Räumung des Gebäudes gekümmert. Alle drei Flügel des Rathauses wurden nach Angaben des Stadtsprechers geräumt.

Die Profis der Feuerwehr mussten nach eigenen Angaben nur noch ein wenig nachlöschen und den Brandrauch vertreiben. Laut den Angaben wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Für die Feuerwehr war der Einsatz gegen 12 Uhr beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache übernommen.

Die Toilette sollte noch am Freitag gereinigt werden. Es habe sich noch ein wenig Ruß am Mülleimer befunden. Nach etwas mehr als einer halben Stunde konnte das Rathaus mit Abrücken der Feuerwehr wieder freigegeben werden, so der Sprecher der Stadt weiter.

(pasch)
Auf Brettern über den E-See
Der Kiosk am Elfrather See ist neu verpachtet. Nun gibt es dort nicht nur Snacks und Getränke, sondern auch einen Verleih fürs Stand-up-Paddling Auf Brettern über den E-See