1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Bei Hülser Kirmes geht es ab Christi Himmelfahrt rund

BRAUCHTUM : Bei Hülser Kirmes geht es ab Christi Himmelfahrt rund

Geboten werden auch Live-Musik, ein Familientag, das Teddy-Hospital und ein offener Sonntag.

Damit es bei der Hülser Frühlingskirmes so richtig rund geht, haben sich die Macher vom Werbering viel überlegt und ein buntes Rahmenprogramm organisiert. „In allen Stadtteilen geht die Kirmes zurück“, berichtet Klaus-Dieter Ohlig, der zweite Vorsitzende. „Wir wollen das Umfeld der Kirmes mit Blumenmeile, Blaulichttag und Besteigung des Kirchturms attraktiver machen, damit die Leute kommen.“ Das Rahmenprogramm ist in Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Vereinen, Institutionen und Werbering-Mitgliedern zusammengestellt worden.

Auftakt an Christi Himmelfahrt

An Christi Himmelfahrt, 30. Mai, geht es mit dem Programm los. Um 11 Uhr startet die Kirmes. Dazu findet der Aufmarsch der Hülser Schützen mit der Bigband der „Nette stölle Jonges“ statt. Die offizielle Kirmeseröffnung wird Bezirksvorsteher Hans Butzen auf dem Kirmesplatz übernehmen. An diesem Tag ist der Rummel zwischen 11.15 und 22 Uhr geöffnet.

Ab 10 Uhr findet im Seniorentreff am Konventplatz das traditionelle „Pottbäckerfrühstück“ mit Kuchenverkauf und Trödelmarkt statt. Auf dem Marktplatz mit dem Bereich Konvent- und Krefelder Straße wird ebenfalls getrödelt. Von 14 bis 19 Uhr gibt es vor dem Haus Wahlen Livemusik mit Morgentau.

Freitag ist Familientag

Am Freitag läuft auf der Kirmes der Familientag, auch als Oma-Opa-Tag bekannt. Von 14 bis 22 Uhr kostet jede Runde auf den Fahrgeschäften nur einen Euro. Einen Sonderartikel an den Randgeschäften gibt es auch für einen Sonderpreis. „Uns Schaustellern liegt die Hülser Kirmes am Herzen und so wollen wir auch unseren Beitrag leisten, damit sie schön wird“, betont Paul Müller.

„Die Kirmes zeigt in diesem Jahr neben dem Mini-Jet und dem Disneyland für die Kleinen auch den Autoscooter und den Twister ,Heartbreaker’. Außerdem gibt es einen Schießstand, Ballwerfen, Angelspaß und Kaffeehäuschen“, berichtet der Schausteller. Mara Rippen vom Fachbereich Finanzservice und städtisches Flächenmanagement unterstützt das Vorhaben: „Wir haben die Standgebühren verringert, um das Kommen für die Schausteller attraktiver zu machen.“

Samstag ist Blaulichttag

Am Samstag ist Blaulichttag. Nach dem Abbau des Wochenmarktes kommen die Feuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz und die Freie Rettungshundestaffel Krefeld auf den Hülser Markt. Das Rote Kreuz informiert über seine Arbeit. Die Mitglieder demonstrieren Hilfe am Unfallort und bringen ihr Teddyhospital mit, in dem die Kinder ihre Plüschtiere professionell untersuchen und behandeln lassen können. Die Rettungshundestaffel zeigt eine Übung mit fünf Rettungshunden. Außerdem bietet die Kolpingfamilie zwei Kirchturmbesteigungen von St. Cyriakus an.

Offene Geschäfte am Sonntag

Zwischen 13 und 18 Uhr locken am verkaufsoffenen Sonntag die Hülser Einzelhändler. Schon ab 12 Uhr findet auf dem Marktplatz ein Blumenmarkt statt. Zudem lädt der Förderverein „Musik und Brauchtum in Hüls“ zum Tag der offenen Tür mit Musik, Töpfern sowie Spielangeboten für Kinder an die Konventstraße 20 ein.

Zwischen 14 und 18 Uhr gehört zum Rahmenprogramm ein „Tag der offenen Tür“ der Historischen Schützenbruderschaft Hüls in der Schützenhalle an der Tönisberger Straße. Die Schützen erklären den Umgang mit verschiedenen Gewehren und richten zusätzlich ein Frühlingspokalschießen mit dem Laser- und Luftgewehr in verschiedenen Altersklassen – Kinder, Jugendliche, Erwachsene – aus. Jeder kann mitmachen.