„Goldene Perspektive für das Areal“ Baugenehmigung für Rheinblick in Uerdingen erteilt

Krefeld · Nach Jahren in der Schwebe wird es jetzt konkret: Die Abrissarbeiten für einen Teil des Rheinblick-Wohnprojekts sind fast abgeschlossen. Jetzt gibt es die erste Baugenehmigung.

Die Abrissarbeiten auf dem Gelände sind fast abgeschlossen. Mit der vorliegenden Baugenehmigung kann nun der Neubau des Rheinblicks begonnen werden. Grafik: Dr. Schmitter GmbH & Co. Projektbau KG

Die Abrissarbeiten auf dem Gelände sind fast abgeschlossen. Mit der vorliegenden Baugenehmigung kann nun der Neubau des Rheinblicks begonnen werden. Grafik: Dr. Schmitter GmbH & Co. Projektbau KG

Foto: Stadt Krefeld

Die Baugenehmigung für den ersten Teil des Rheinblick-Projektes in Uerdingen wurde jetzt erteilt. Das teilte die Stadt am Mittwoch mit.

Insgesamt würden zwei Projekte gemeinsam den „Rheinblick“ bilden. Die Baugenehmigung gelte dem Neubau südlich des Zollhofs. Hier plane die Dr. Schmitter GmbH & Co Projektbau KG einen Neubaukomplex mit 43 Wohnungen, zwei Büroeinheiten sowie einer Tiefgarage, die sich unterhalb des gesamten Vorhabens befindet, so die Stadt weiter.

Ein vier- bis achtgeschossiges Gebäude sei parallel zum Rhein geplant, ein zwei- bis viergeschossiges Gebäude soll unterhalb eines neuen Fußweges sowie ein L-geschossiges Gebäude oberhalb des Fußwegs verlaufen. Während die beiden zweiten Baukörper eine weiße Putzfassade erhalten, wird der Baukörper parallel zum Rhein durch eine Glasfassade gestaltet. „Die Architektur ist besonders und so geschickt geplant, dass die Größe und vor allem die Breite des Baukörpers nicht wuchtig wirken, sondern sich das Gebäude durch die vielen Höhensprünge in die Umgebung einpasst“, wurde Investor Ulrich Schmitter in der Mitteilung der Stadt zitiert.

„Der Rheinblick schafft eine goldene Perspektive für das Areal und hat Strahlkraft weit über die Grenzen unserer Stadt hinaus“, so Oberbürgermeister Frank Meyer

Die Abrissarbeiten auf dem Gelände am Rheinufer seien fast abgeschlossen. Im nächsten Schritt entstehe ein großer Aushub – unter dem gesamten Baukörper soll sich eine Tiefgarage befinden, die zuerst angelegt werde. Der Zeitplan des Investors sei ambitioniert. Bereits 2026 sollen demnach die ersten Bewohner einziehen. 700 bis 800 Menschen mehr sollen nach Abschluss des Projekts in Uerdingen leben können.

(wz)
Auf Brettern über den E-See
Der Kiosk am Elfrather See ist neu verpachtet. Nun gibt es dort nicht nur Snacks und Getränke, sondern auch einen Verleih fürs Stand-up-Paddling Auf Brettern über den E-See