Dauerbaustelle Essener Straße „Autofahrer und Fußgänger werden gefährdet“

Krefeld · Krefelder kritisiert Zustand auf der Essener Straße und spricht davon, dass die Bürger von den Behörden für dumm verkauft werden. Zudem sieht er ein Versäumnis der Straßenverkehrsbehörde darin, den Bereich zu sichern.

 Die entsprechende Stelle an der Essener Straße. Teilweise läuft hier die ganze Straße voll.

Die entsprechende Stelle an der Essener Straße. Teilweise läuft hier die ganze Straße voll.

Foto: Andreas Bischof

Es gibt wohl keine zweite Baustelle in Krefeld, die einen neutralen Betrachter und regelmäßigen Verkehrsteilnehmer fassungslos zurücklässt, wie die auf der Essener Straße. Seit Monaten gibt es dort, wie schon mehrfach berichtet, eine Gefahrenstelle, die zudem noch hausgemacht ist: Autofahrer werden durch eine Absperrung in der Mitte der Straße durch Warnbaken in einen Engpass hineingeführt, der bei Starkregenereignissen zu einer Gefahr für Verkehrsteilnehmer werden kann. Davon berichtet jetzt auch WZ-Leser Carlheinz Swaczyna, Und reicht deshalb eine Beschwerde bei der Straßenverkehrsbehörde ein.