1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Autofahrer bei Polizeikontrolle gleich „doppelt“ erwischt

Dumm gelaufen : Verfolgungsjagd: Autofahrer bei Polizeikontrolle gleich „doppelt“ erwischt

Als die Polizei einen 18-Jährigen am Steuer kontrollieren wollten, gab der am Sonntag Gas.

Einen 18-Jährigen erwartet ein Strafverfahren, nachdem er sich bei einer Autofahrt in der Nacht von Samstag auf Sonntag aus gleich mehreren Gründen strafbar gemacht hat. Polizisten hatten den Fahrer gegen 3 Uhr in der Innenstadt kontrollieren wollen. Ihnen war der dunkle Daimler aufgefallen, weil er mit überhöhter Geschwindigkeit über den Westwall fuhr. Doch als die Beamten im eindeutige Anhaltezeichen gaben, sei er einfach weitergefahren. Der Streifenwagen musste den Wagen durch die Innenstadt verfolgen, um ihn schließlich am Platz An der alten Kirche anhalten zu können. Als die Beamten den Fahrer, der mit einem 17- und einem 21-Jährigen im Auto saß, schließlich kontrollieren konnten, stellten sie fest: Er hatte nicht nur keinen gültigen Führerschein, sondern stand auch unter dem Einfluss von Drogen. Um ihre Identität zweifelsfrei zu klären, nahmen die Polizisten alle drei Männer mit zur Polizeiwache. Nachdem bei dem Fahrer eine Blutprobe entnommen wurde und die Identitäten festgestellt waren, konnten die drei Männer die Wache wieder verlassen.