Krefeld: 70-Jährige touchiert Fußgänger und flüchtet

Verkehrsunfall : Krefeld: 70-jährige Autofahrerin touchiert Fußgänger und flüchtet

Eine Autofahrerin hat am Donnerstagabend einen Fußgänger touchiert und ist vom Unfallort geflüchtet. Mithilfe des Kennzeichens konnte die Polizei die Fahrerin schnell ermitteln. Ihr Verhalten hat Folgen.

Ein 23-jähriger Fußgänger ist am Donnerstagabend in Hüls von einem Auto touchiert und leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Anstatt sich um den Verletzten zu kümmern, soll die zunächst Unbekannte ihre Fahrt einfach fortgesetzt haben.

Die 23 und 34 Jahre alten Krefelder waren mit einem Kind und ihrem Hund auf einem Grünstreifen neben der Benrader Straße spazieren, als es gegen 17.15 Uhr zu dem Unfall kam. Dabei ist der 23-Jährige vom rechten Außenspiegel eines vorbeifahrenden Autos touchiert und leicht verletzt worden.

Zunächst habe die Fahrerin mehrmals kurz abgebremst, fuhr dann jedoch weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern, heißt es im Polizeibericht.

Die beiden Männer merkten sich das Nummernschild und verständigten die Polizei. So konnten die Beamten die Unfallfahrerin schnell ermitteln und aufsuchen. Es handle sich um eine 70-jährige Krefelderin. Die Beamten stellten ihren Führerschein sicher und erstatteten eine Anzeige.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung