Altes Stadtbad Krefeld 2,5 Millionen vom Rat für Freischwimmer

Krefeld · Die Erleichterung beim Verein „Freischwimmer“ ist groß: Das geplante Projekt im alten Stadtbad kann weitergehen.

Der Verein Freischwimmer will das Gelände des Alten Stadtbads entwickeln, ist dafür aber auch auf Fördermittel angewiesen.

Der Verein Freischwimmer will das Gelände des Alten Stadtbads entwickeln, ist dafür aber auch auf Fördermittel angewiesen.

Foto: Alexander Forstreuter

Die enormen Haushaltsprobleme in Berlin haben jetzt auch unmittelbaren Einfluss auf die Entscheidungen des Krefelder Stadtrats. Dieser hat auf gemeinsamen Antrag von CDU, SPD und Grünen beschlossen, die Teilnahme des Projektes Stadtbad Neusser Straße am Interessenbekundungsverfahren des Bundesförderprogrammes „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ zurückzustellen. Alternativ werden die bislang hierfür vorgesehenen Eigenmittel in Höhe von 2,5 Millionen Euro im Wirtschaftsplan 2024 des Zentralen Gebäudemanagements (ZGM) für das Projekt des Vereins Freischwimmer zur Verfügung gestellt. Mit einer darauf angepassten Planung soll begonnen werden.