1. NRW
  2. Krefeld

Kommentar zum Sport-Masterplan für Krefeld: Große Chance für den Sport

Sport in Krefeld : Große Chance für den Sport

Krefelds Sportstätten sind – mit wenigen Ausnahmen – seit Jahren in einem wenig ansehnlichen bis katastrophalen Zustand. Es wird Zeit, dass sich was tut. Die Vorschläge, die Verwaltung und Stadtsportbund im Zuge der Sportstättenkommission mit Fachschaften und Vereins- und Bürgervertretern erarbeitet haben, sind schlüssig.

Das Wahljahr darf die Entscheider jetzt nicht dazu verleiten, politische Blockade zu betreiben. Denn Krefeld ist eine Sportstadt. Die dafür nötige Infrastruktur braucht aber jetzt mindestens einen Neuanstrich, in vielen Fällen sogar deutlich mehr. Die bereits bewilligten Mittel zur Sanierung von Hubert-Houben und Co. dürfen dabei nur der Anfang einer Investitionsoffensive in die Sportinfrastruktur sein. Jetzt kann der Grundstein für eine moderne Sportstadt Krefeld gelegt werden.

Wohin das Zaudern und der Zögern der Vergangenheit führt, sieht man aktuell am deutlichsten an der Grotenburg. Der geschichtsträchtigste Ort der Krefelder Sportgeschichte ist nur noch für Nostalgiker ein schöner Anblick. Der Zeitplan für den Umbau liegt bis heute nicht
vor. Dabei braucht Krefeld auch den Spitzensport. Jetzt und in der Zukunft.