KFC Uerdingen - Grotenburg-Sanierung ist nicht förderreif

Sportstätten : Keine Bundesmittel für die Krefelder Grotenburg

Die Sanierung der Grotenburg kann nicht durch den Bund gefördert werden. Das geht laut FDP aus einem Schreiben des Oberbürgermeisters hervor.

Die Sanierung der Grotenburg wird nicht vom Bund gefördert, weil die Stadt einen entsprechenden Antrag nicht rechtzeitig stellen kann.

Das gehe aus einem Schreiben des Oberbürgermeisters an die FDP hervor. Darin heißt es: „Für die ,Sanierung Grotenburg-Stadion’ bedeutet dies, dass nach aktuellem Stand für die notwendigen Sanierungen zur Herstellung einer Tauglichkeit zur 3. Liga definitiv keine Projektreife vorliegt. Somit kann bis zur vorgegebenen Frist seriös kein Projekt eingereicht werden.“

Zu dieser Zeit liefen noch die Planungen zu einer extern beauftragten Machbarkeitsstudie. Dazu Heitmann: „Der Vorschlag, die Grotenburg mittels des Bundes zu sanieren, kam vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Benedikt Winzen, der wie bei seinem Vorschlag, ein neues Badezentrum zu bauen, heiße Luft produziert hat.“

Die FDP sei sehr gespannt auf die Studie, die den Drittligabetrieb möglich mache und den Zweitligabetrieb nicht behindern solle.

Mehr von Westdeutsche Zeitung