1. NRW
  2. Krefeld

Kerze sorgt für Brand in Krefeld – eingeschlafene Frau mit Glück im Unglück​

Weihnachtsgesteck in Flammen : Kerze sorgt für Brand in Krefeld – eingeschlafene Frau mit Glück im Unglück

Ein Albtraum: Das Feuer einer Kerze hat in Krefeld für einen ausgedehnten Brand gesorgt. Eine Bewohnerin wurde offenbar noch gerade rechtzeitig wach.

Noch Glück im Unglück hatte offenbar die Bewohnerin einer Wohnung an der Humboldtstraße in Krefeld (Inrath/Kliedbruch): Eine Kerze eines Weihnachtsgestecks sorgte am Donnerstagnachmittag für einen Brand, die Flammen breiteten sich auf die Inneneinrichtung aus – die Frau war eingeschlafen, wurde aber glücklicherweise noch rechtzeitig wach, erklärte ein Sprecher der Feuerwehr unserer Redaktion. Ein Rauchmelder hatte in der Wohnung im dritten Obergeschoss Alarm geschlagen.

Die Rauchentwicklung war nach den Angaben deutlich sichtbar, die Frau konnte sich selbstständig nach draußen retten und die Feuerwehr rufen. Sie bleib nach den Angaben der Feuerwehr in Krefeld unverletzt.

Die Wohnung galt zunächst als unbewohnbar, so der Sprecher der Feuerwehr weiter. Die Feuerwehr löschte den Brand im Innenangriff unter Atemschutz. Gegen 15.30 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Ob die Kerze niedergebrannt war oder umgefallen, war laut Feuerwehr nicht mehr ersichtlich. Offenbar war durch sie ein Weihnachtsgesteck in Brand geraten. Der Sprecher der Feuerwehr machte mit Blick auf die Adventszeit deutlich: Brennende Kerzen sollten nie für längere Zeit aus den Augen gelassen werden.

Im Einsatz waren beide Wachen der Berufsfeuerwehr mit 40 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst der Stadt Krefeld. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache bereits aufgenommen.

(pasch)