1. NRW
  2. Krefeld

Finanzen: Keine Sparkassen-Millionen für Krefeld

Finanzen : Keine Sparkassen-Millionen für Krefeld

Krefeld. Krefeld kann nicht mit zusätzlichen Millionen aus dem Jahresüberschuss der Sparkasse in Höhe von 7,95 Millionen Euro rechnen. „Nach kurzer Diskussion“ habe die Verbandsversammlung entschieden, den Gewinn des Geldinstituts komplett in die Sicherheitsrücklage fließen zu lassen, teilt Sparkassensprecher Peter Bauland mit.

Die Rücklage betrage jetzt 454,4 Millionen Euro.

In der Versammlung sitzen 40 Politiker aus den Trägerkommunen Krefeld, Kreis Viersen und Willich. Es habe drei Gegenstimmen und vier Enthaltungen gegeben. Die Krefelder FDP und die Linke machten sich aufgrund der schlechten Haushaltslage Krefelds für eine Gewinnausschüttung stark. Birgit Roos wurde einstimmig als Vorstandsvorsitzende bis 2022 bestätigt.