1. NRW
  2. Krefeld

Kathstede versteigert für Uerdingen

Uerdingen : Gregor Kathstede versteigert für die Herbertz-Bibliothek

Mit einer Auktion auf dem Nikolausmarkt am 2. Dezember soll Geld für den Erhalt gesammelt werden.

Der Ortsverband der CDU Uerdingen veranstaltet am Sonntag, 2. Dezember, zum Nikolausmarkt eine Auktion zugunsten des Heimatbundes und seiner Herbertz-Bibliothek. „Der Aufschrei des Heimatbundes war laut genug. Die fast 1500 historischen Bücher müssen erhalten werden, denn es ist Geschichte. Wir waren uns im Vorstand recht schnell einig, dass wir hier helfen müssen. Die Kunst heutzutage ist es, die Geschichte, die Traditionen und das Brauchtum am Leben zu halten und sich gleichzeitig auf eine sichere und lebenswerte Zukunft zu fokussieren“, erklärt dazu Ortsverbands-Vorsitzender Maik van Ditshuizen.

Als Reaktion hat die CDU Uerdingen nun an der Niederstraße 40 eine sportliche Auktion organisiert. „Wir wollten mal was anderes machen, und die Idee einer Auktion in Uerdingen ist sicherlich eine interessante Alternative zu Tombola & Co.“, erklärt van Ditshuizen. Zum einen gebe es signierte Boxhandschuhe von Henry Maske, ein signiertes Pokerset mit Unterschriften der Mannschaft des FC Bayern München, signierte Diskus-Schuhe von Olympiasieger sowie mehrmaligem Welt- und Europameister Robert Harting oder ein signiertes Trikot von Eishockey-Star Christian Erhoff.

KFC Uerdingen: Es gibt einen Fußball mit allen Unterschriften

Der KFC Uerdingen präsentiert einen Fußball mit allen Unterschriften der Mannschaft, der KEV ein Meisterbanner, welches lange Jahre im König-Palast unter dem Dach hing und so nicht im Verkauf erhältlich war, und der Krefelder American-Football-Verein Ravens einen signierten Football der ersten Saison, die mit dem Aufstieg gekrönt wurde. Auch der MSV Duisburg beteilige sich an der Aktion mit einem Trikot. „Alles Sammlerstücke, die man so nicht kaufen kann“, erklärt van Ditshuizen.

Auktionator ist der ehemalige Oberbürgermeister Gregor Kathstede. Er wird ab 16.30 Uhr die Exponate unter den Hammer bringen. Der Höchstbietende kann dann direkt gegen bar sein Sammlerstück mitnehmen. „Wir hoffen auf viele Besucher und möchten einen Teil zur Rettung der Herbertz-Bibliothek beitragen“, erklärt van Ditshuizen.