1. NRW
  2. Krefeld

Karneval: Das Kabinett des Prinzenpaares steht

Karneval: Das Kabinett des Prinzenpaares steht

Am Wochenenden stellten die künftigen Narrenherrscher ihre Minister und Adjutanten vor.

Mitte. Rekord: Das Kabinett des Prinzenpaares der Session 2018/2019, Andreas II. und Claudia II. (Dams), steht. Am Wochenende stellten die künftigen Narrenherrscher ihre vier Minister und zwei Adjutanten im Haus der Seidenkultur vor. Mehr als fünf Monate vor dem Elften im Elften.

Mit Antje Ditz, der in Aussicht genommenen Ministerin för Höppe, Springe, Danze, erfüllt das Prinzenpaar eine 25-prozentige Frauenquote. Die Wahl-Krefelderin: „Ich wollte schon immer Tanzmariechen werden, hat leider nie geklappt. Dann werde ich eben Ministerin.“ Bei den drei Herren darf man auf eine gehörige Portion Karnevalserfahrung hoffen. Bernd Cicholas (Minister för et Jruote on et Janze) „stronzte“ mit der Aussage: „Als Krieewelsche Jong wurde ich mit ´ner Pappnas geboren.“ Auch seine Kollegen kennen sich in der Szene aus. Da ist einmal Franz Coumans (Minister för Bilanze on Finanze), der schon einmal im Jahre 2002 Minister war.

Ebenso hat Otmar Beltau (Minister för Jlanz on Allianze) im Jahre 2010 Ministererfahrung sammeln können. Der Chef des Comittee Crefelder Carneval (CCC), Peter Bossers, verteilte schon Vorschussloorberen: „Ich glaube, wir haben eine tolle Truppe zusammen und wir werden viel Spaß miteinander haben.“ Zwei wichtige Helfer, die Adjutanten. Zum Gelingen der Auftritte tragen nicht wenig auch die Adjutanten des Prinzen und der Prinzessin bei. Georg „Schorsch“ Wanraths, Major der Prinzengarde, wurde von seinem Chef, Christian Cosman, nun schon zum fünften Mal an den Prinzen „ausgeliehen“.

Sein Kollege, Tobias Dörkes, wird in der kommenden Session die Prinzessin betreuen. Er ist Fähnrich der Westgarde, der Leibgarde der Prinzessin. Sein Kommandeur, Manuel Blomen, bescheinigte ihm die für das Amt erforderlichen Fähigkeiten: „Tobias ist außerdem der Ehemann der Ex-Prinzessin von 2016, Daniela Dörkes. Ich möchte ihn aber nach der Session gern wiederhaben.“ Das war zu befürchten.

Claudia und Andreas Dams sowie die Ministerriege blieben der Pappnasen-Idee treu und kreierten eine anstrengende „Pappnasen-Rakete“. Mit vielen Verrenkungen wird das Narrenvolk rechnen müssen. Auch das gemeinsame Helau, bevor die Truppe sich zu einem Bier-Workshop zurückzog, klang schon ordentlich.