1. NRW
  2. Krefeld

Inzidenzwert sinkt in Krefeld weiter leicht

Corona-Lage in der Stadt : Inzidenzwert sinkt in Krefeld weiter leicht

Die 7-Tages-Inzidenz in Krefeld ist weiterhin leicht rückläufig. Zwei Krefelder sind in Folge einer Corona-Infektion gestorben.

Die Entwicklung der Corona-Infektionen in Krefeld ist weiterhin leicht rückläufig. Nachdem die 7-Tages-Inzidenz zu Wochenanfang fast über den Wert von 200 gestiegen wäre, liegt sie nun bei 153 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen (Vortag: 166), teilte die Stadt mit.

Außerdem gibt es zwei neue Todesfälle. Damit sind es für die laufende Woche bereits 13 Tote im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Die aktuellen Opfer der Pandemie sind eine fast 100-jährige Person, die in einem Seniorenheim gestorben ist, und ein Mensch Mitte 80, der im Helios-Klinikum seiner Erkrankung erlegen ist. Aktuell befinden sich noch 62 Krefelder stationär in den Krankenhäusern, sechs auf der Intensivstation, zwei werden beatmet.

In Krefeld sind aktuell noch 769 Personen mit Corona infiziert (Vortag: 814), 5.151 gelten als genesen. Die Gesamtzahl positiver Tests liegt nun bei 6.003 (Vortag: 5.967). Bis Donnerstag, 14. Januar, 0 Uhr sind also 36 neue Ansteckungen hinzugekommen. Im Diagnosezentrum wurden bis dato 40.331 Abstriche genommen, 593 sind in den Laboren noch offen. 18.795-mal war eine Quarantäne erforderlich oder wurde vom Gesundheitsamt angeraten.

Der Kommunale Ordnungsdienst traf am Mittwoch an der Haltestelle Rheinstraße auf eine 45-jährige Frau, die keinen Maske trug. Sie muss nun ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro zahlen.

(red)