1. NRW
  2. Krefeld

Meinung: Integration wird torpediert

Meinung : Integration wird torpediert

Das Ausländeramt sollte mehr sein als ein restriktiver Ordnungsdienst, vor allem im Umgang mit unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen. Wie schon zuletzt im Fall des abgeschobenen Adnan Harbs tut sich der selbe Mitarbeiter auch hier wieder mit engster Gesetzes-Auslegung und harschem Ton hervor.

In anderen Kommunen ist die Ausländerbehörde humaner, bestellt die Jugendlichen statt alle vier Wochen nur einmal im halben Jahr ein, gibt ihnen eine Arbeitserlaubnis bei Aussicht auf eine Ausbildungsstelle und eine Aufenthaltserlaubnis bei guter Integration. Es geht.

Die gesetzlich vorgeschriebene Betreuung kostet viel Geld und läuft in Krefeld richtig gut. Der OB sollte nicht zulassen, dass das Ausländeramt diese notwendige Arbeit torpediert.