1. NRW
  2. Krefeld

Impfzentrum am Sprödentalplatz in Krefeld startet

Termine in den nächsten Tagen nachholen : Impfzentrum am Sprödentalplatz in Krefeld startet

Das Impfzentrum auf dem Sprödentalplatz ist in Betrieb gegangen. 90 Prozent der Termine wurden wahrgenommen.

Trotz der Wetterbedingungen sind die ersten Krefelder am 8. Februar im neuen Impfzentrum geimpft worden. Zuerst sind Menschen dran, die älter als 80 Jahre alt sind. Das teilte die Stadt mit.

Die Krefelderin Anne-Liese Pelzer war die erste Kandidatin. Oberbürgermeister Frank Meyer und Gesundheitsdezernentin Sabine Lauxen empfingen die 83-jährige Seniorin am Ausgang. Die Wege auf dem Sprödentalplatz hatte ein Team der Gesellschaft für Stadtreinigung und Abfallwirtschaft (GSAK) in Krefeld am Montagmittag noch rutschsicher gemacht.

177 Impftermine waren durch die Kassenärztliche Vereinigung für den Starttag anberaumt worden. Dr. Wilhelm Stutzinger zeigte sich sehr zufrieden mit der Termintreue der ersten Impflinge bis 17 Uhr: „Trotz dieses Wetters wurden 90 Prozent allerTermine wahrgenommen. Alles verlief reibungslos und wir hatten keine Zwischenfälle“, wird er in einer Mitteilung der Stadt zitiert.

Weil in den ersten Wochen Impfstoffe nur beschränkt verfügbar sind, wird es zunächst bei rund 175 Impfungen an den Öffnungstagen im Impfzentrum bleiben.

Die Termine, die am Montag nicht wahrgenommen werden konnten, können nachgeholt werden. Das NRW-Gesundheitsministerium hat verfügt, dass die Impfzentren landesweit für am Montag wetterbedingt nicht wahrgenommeneTermine ersatzweise auch am Dienstag öffnen. Das Impfzentrum wird sich laut Stadt dafür mit den Impflingen in Verbindung setzen.

(red)