Wirtschaft IHK: Elmar te Neues als Präsident bestätigt

Krefeld · Die Vollversammlung hat den Unternehmer am Abend in ihrer konstituierenden Sitzung für eine zweite Amtszeit gewählt.

 IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz (r.) beglückwünschte das neu gewählte Präsidium der IHK Mittlerer Niederrhein (v.l.): Vizepräsident Hartmut Wnuck, Vizepräsident Dr. Claus Schwenzer, Vizepräsident Frank Kindervatter, Vizepräsidentin Svenja Fusten-Görtz, Präsident Elmar te Neues, Vizepräsidentin Susanne Thywissen, Vizepräsident Prof. Dr. Joerg Dederichs, Vizepräsidentin Janika Woltering-van Haag und Vizepräsident Rainer Höppner.

IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz (r.) beglückwünschte das neu gewählte Präsidium der IHK Mittlerer Niederrhein (v.l.): Vizepräsident Hartmut Wnuck, Vizepräsident Dr. Claus Schwenzer, Vizepräsident Frank Kindervatter, Vizepräsidentin Svenja Fusten-Görtz, Präsident Elmar te Neues, Vizepräsidentin Susanne Thywissen, Vizepräsident Prof. Dr. Joerg Dederichs, Vizepräsidentin Janika Woltering-van Haag und Vizepräsident Rainer Höppner.

Foto: wz/Andreas Baum

Elmar te Neues ist erneut zum Präsidenten der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein gewählt worden. Die Vollversammlung der IHK hat den Unternehmer (Jahrgang 1970), Geschäftsführender Gesellschafter des Krefelder Familienunternehmens J. Finck & CO, in ihrer konstituierenden Sitzung für eine zweite Amtszeit gewählt.

„Ich bedanke mich für das Vertrauen der Vollversammlungsmitglieder“, sagte te Neues nach der Wahl. „Wir werden den bereits erfolgreich eingeschlagenen Weg der Digitalisierung und Service-Orientierung unserer IHK fortsetzen.“ Der wiedergewählte Präsident erinnerte an die derzeit großen Herausforderungen für die Wirtschaft am Niederrhein: „Die Folgen der Corona-Krise, enorm gestiegene Energie- und Rohstoffpreise, der Strukturwandel im Rheinischen Revier, die Energiewende, der Fachkräftemangel und der digitale Wandel – all diese Themen werden uns fordern, sei es als politischer Akteur und Interessenvertretung der Wirtschaft oder als Partner für die Betriebe in der Region“.

In ihrer konstituierenden Sitzung wählte die Vollversammlung auch die Vizepräsidenten beziehungsweise Vizepräsidentinnen, die gemeinsam mit dem Präsidenten das Präsidium komplettieren. Wiedergewählt wurden: Joerg Dederichs (3M Deutschland GmbH, Neuss), Claus Schwenzer (Effertz Tore GmbH, Mönchengladbach), Susanne Cremer-Thywissen (Eventkommunikation, Neuss), Rainer Höppner (Höppner Moden GmbH, Willich) und Hartmut Wnuck (sinARTy GmbH, Korschenbroich). Neu ins Präsidium wurden gewählt: Janika Woltering-van Haag (Hefe van Haag GmbH & Co. KG, Kempen), Svenja Fusten-Görtz (Agentur Görtz, Krefeld) und Frank Kindervatter (NEW AG, Mönchengladbach).

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Präsidium“, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz. „Das ist eine gute Mischung aus Frauen und Männern, aus erfahrenen Mitgliedern und Ehrenamtlern, die für frischen Wind sorgen werden.“ Der IHK-Hauptgeschäftsführer skizzierte die nächsten Schritte: „Die Mitglieder der Vollversammlung und das Präsidium werden nun in einem strukturierten Prozess ein Leitbild für die neue Wahlperiode entwickeln. Dieses Programm wird die Richtschnur für die Arbeit der IHK in den kommenden Jahren sein.“

Red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort