1. NRW
  2. Krefeld

Seidenweberhaus: Hotel und Kongresscenter geplant

Seidenweberhaus : Hotel und Kongresscenter geplant

Der Krefelder Unternehmer Gerald Wagener will bis zu 50 Millionen Euro investieren.

Krefeld. Der Krefelder Unternehmer Gerald Wagener hat Pläne für die Kombination aus einem Vier-Sterne-Hotel und einem Kongresszentrum aus 2012 überarbeitet, mit Zahlen hinterlegt und den politischen Fraktionen vorgestellt. Dem Vernehmen nach plant Wagener, das Kongresszentrum inklusive einer Halle mit bis zu 1100 Plätzen.

Dazu Tagungsräume mit bis zu 100 Plätzen. Ob dort Parallelveranstaltungen möglich sind, ist nicht bekannt.

Das Hotel soll 280 Betten vorhalten, eine Tiefgarage mit bis zu 600 Plätzen ist vorgesehen. Wagener möchte bis zu 50 Millionen Euro investieren. Sollte die Stadt sich auf einen Verkauf des Filetstücks Theaterplatz oder auf eine Erbpachtregelung einigen, wäre eine Ausschreibung nach europäischem Vergaberecht obsolet und Wagener könnte loslegen.

Aus der Politik verlautet, dass der Unternehmer zur Bedingung gemacht habe, sich nicht gegen Konkurrenz durchsetzen zu müssen. Und: Die Stadt soll nach Wageners Konzept jährlich 1,5 Millionen Euro Pacht zahlen, wäre ansonsten kostentechnisch raus. Die Seidenweber GmbH bekommt derzeit jährlich 600 000 Euro. mip