1. NRW
  2. Krefeld

Holt der Krefelder Tänzer Majid Kessab den About You Award 2021?

Nominierung : Krefelder tanzt um About You Award

Im Online-Voting hat es der HipHop-Dance-World-Champion unter die besten drei Nominierten in der Kategorie Sport geschafft. Bis zur Preisverleihung am Donnerstag können noch Stimmen für ihn abgegeben werden.

Jede Stimme zählt: Noch drei Tage lang können die Krefelder für Majid Kessab bei den About You Awards 2021 voten, der mit zwei weiteren Top-Nominierten in der Kategorie Sports antritt. „Als Double HipHop-Dance-World-Champion ist Majid zu einem Vorbild für die Tanz-Community geworden. Denn er zeigt, dass Tanzen weit mehr ist, als nur Bewegung“, lautet die Begründung von Pro Sieben.“ Sie hatten ihn Ende 2019 schon als Nominierten mit anfangs neun weiteren eingeladen, doch wegen der Corona-Pandemie musste die Preisverleihung 2020 zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Bis in dieses Jahr. In einer Online-Abstimmung wurden je Kategorie die drei Top-Nominierten ermittelt. Majid Kessab ist unter ihnen.

Der Krefelder ist der erste Tänzer in der Kategorie Sport

Am Donnerstagmorgen reist der 28-Jährige nun zum Finale nach Hamburg, wo er am Abend, live vor der Kamera, erfahren wird, ob er den Award 2021 geholt hat. „Das ist schon eine Riesen-Auszeichnung, überhaupt so weit gekommen zu sein“, sagt Majid Kessab. „Die About You Awards 2021 würdigen die echten Digital Creators unter den Influencern, die in den Kategorien: Style, Sports, Business, Empowerment und Digital Art den Anspruch haben, Inspiration und relevante Impulse für die Gesellschaft zu liefern“, so versprechen es ProSieben, AboutYouProductions und redseven als Veranstalter. Seit 2017 findet die Preisverleihung jährlich statt. Sie wird im Fernsehen und auf Social-Media-Kanälen verbreitet. Nach Angaben der Veranstalter erreichen sie über acht Millionen Zuschauer.

Tanzen ist Majid Kessabs Leidenschaft. Er tanzt selber seit 18 Jahren, holte sich 2014 und 2017 jeweils den Weltmeister-Titel im HipHop Freestyle, mit einer eigenen Mischung aus Popping und Breakdance. Von seiner Tanzschule Area UDC an der Ritterstraße 5 sowie seinen Workshops, die er weltweit gibt, kann er längst auskömmlich leben. Und seit einem Jahr ist er auch dabei, die Leinwand zu erobern: Zuerst in dem neuen Film von Katja von Garnier „Fly“, anschließend in der Tanzserie „Crews & Gangs“ beim Streaming-Dienst Joyn.de von ProSiebenSat.1Media.

Mit seinen Tanzvideos bereichere Majid nicht nur Social Media, er sei als Besitzer einer Tanzschule auch gleichzeitig Mentor, der seinen Schülern und Schülerinnen Werte wie Disziplin und Selbstvertrauen vermittele. „Wer an sich arbeitet und glaubt, diszipliniert und fleißig ist, erreicht alles, da wo er ist. Er muss dazu nicht in eine Großstadt ziehen“, erklärt der erfolgreiche Tänzer, junge Unternehmer und Vorbild vieler junger Tänzer. Dieses Lebensmotto ist es auch, dass ihn trägt und auf dem Boden bleiben lässt – und mit dem er den Award holen kann.

Dass er in der Kategorie Sport antritt, ist nur folgerichtig. „Viele sehen das Tanzen bei der Kultur verortet, aber es ist eben auch Sport“, betont Majid Kessab. Wichtig sei, sportlich aktiv zu sein, super Kardio und Kondition zu haben und sich miteinander messen zu wollen. Wer ihn tanzen sieht, seine Choreographie, seine dynamischen Sprünge und Drehungen sieht, mag meinen, er schwebt – dahinter steckt harte Arbeit.

Wenn er den Award hole, dann für die Jugendlichen, die er trainiert und denen er zeigen wolle, jeder könne etwas Großes schaffen, ebenso aber auch die Tanz-Community, damit sie mehr Wertschätzung und Standing erfahre.