Historischer Rheingold-Zug hält in Krefeld - Zustieg am Hauptbahnhof

NOSTALGIE : Rheingold-Zug hält in Krefeld

Mit historischer Bahn geht es im Juni 2019 nach Dresden.

Dresden, Meißen, das Ost-Erz­gebirge und die Sächsische Schweiz sind Hauptziele einer Wochen-Bahnkreuzfahrt – auch aus Anlass des 90. Jubiläums des Rheingold-Zuges von 1928. Von 20. bis 26. Juni fährt der Rheingold-Elbflorenz-Express von Opladen, Köln, Grevenbroich, Gladbach über Krefeld – mit Halt auf der Hin- und Rückreise – sowie Wuppertal, Paderborn, Hannover, Braunschweig, Magdeburg, Leipzig, Halle und Riesa nach Dresden.

Die Gäste sitzen im Erste-Klasse-Salonwagenzug in reservierten Sesseln und werden gastronomisch versorgt. Die beiden ältesten Rheingold-Wagen, Speisesalon und Abteil, stammen von 1928, der Panorama-Aussichtswagen Dome-Car von 1962, der Buckel-Speisewagen von 1963 und der TEE-Piano-/Barwagen von 1969. Eine historische Elektrolok E 10 383 von 1965 gehört zum Ensemble, um das sich Kölner Eisenbahnfreunde seit Jahrzehnten kümmern. Mit ihnen organisiert Wildried Küffner die Reise. Infos unter Tel. 02166/68 01 22.as

Mehr von Westdeutsche Zeitung