Hier finden alte Drahtesel neue Besitzer

Hier finden alte Drahtesel neue Besitzer

Die Radsaison hat begonnen. Das nimmt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club mal wieder zum Anlass, einen Flohmarkt vor dem Rathaus zu organisieren.

Mitte. Krefeld, 10 Uhr morgens: Das Wetter meint es am Samstag mit den Organisatoren des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) gut. Bei strahlendem Sonnenschein spazieren die Besucher des Fahrrad-Flohmarkts zwischen den 250 Rädern, die am Von-der-Leyen-Platz aufgestellt sind, hin und her. Dabei nehmen viele durch ihre Sonnenbrillen Bremsen oder Schaltung unter die Lupe. Aber auch die Beleuchtung darf nicht vernachlässigt werden.

Foto: Dirk Jochmann

Egal, ob Holland-Räder, Mountainbikes oder Kinderfahrräder: „Für jeden ist etwas dabei“, sagt Jörg Breuer, zweiter Vorsitzender des ADFC. Er ist begeisterter Fahrradfahrer und weiß, dass die ersten warmen Sonnenstrahlen viele Menschen raus in die Natur locken.

Dabei sei ein sicheres, straßentaugliches Zweirad unabdingbar. Deshalb ist für viele Anbieter der Gebrauchträdermarkt eine gute Gelegenheit, das ein oder andere Rad, das noch fahrtauglich ist, aber so im Keller verstauben würde, loszuwerden. Hierzu zählt auch Hans Krupp. Er möchte sein schwarzes Tandem aus Platzgründen verkaufen. „Tandem fahren ist ein Gemeinschafterlebnis, das ich mit meiner Frau teile“, erklärt der 60-Jährige. „Aber nun haben wir uns ein ein klappbares Tandem zugelegt und wollen uns von dem alten trennen.“ Ob es an diesem Samstag für ihn geklappt hat, bleibt offen.

Dafür klappt es allerdings bei anderen Schnäppchenjägern. Gegen Ende des Marktes verkündet das Team um Jörg Breuer, dass 60 Kaufverträge abgeschlossen wurden. Dabei haben die Mitglieder des ADFC beide Seiten tatkräftig unterstützt. Der ein oder andere hat also den passenden Drahtesel gefunden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung