1. NRW
  2. Krefeld

Heilpraktiker angeklagt

Heilpraktiker angeklagt

Klaus R. soll in seiner Praxis zu hoch dosierte Medikamente an Krebspatienten verabreicht haben. Drei Menschen starben an den Folgen.

Vier Krebspatienten lassen sich 2016 in einer Brügger Klinik von einem Heilpraktiker behandeln. Kurze Zeit später sind drei von ihnen tot. Schuld soll Klaus R. sein. Der Heilpraktiker behandelte die Kranken in seiner Praxis in Brüggen. Die Staatsanwaltschaft Krefeld ist sicher, bei der Dosierung einer Infusion Fehler begangen zu haben, in dessen Folge drei Patienten aufgrund einer Überdosierung starben.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 60-Jährigen den fahrlässigen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz in vier Fällen in Tateinheit mit dem Vorwurf der fahrlässigen Tötung in drei Fällen unverändert vor. Gestern teilte das Krefelder Landgericht mit, dass die Anklage zur zugelassen wurde und das Hauptverfahren eröffnet. Wann der Prozess beginnt, ist aber noch unklar.

Die Infusionslösungen mit dem Wirkstoff 3-Bromopyruvat wurden intravenös verabreicht und zuvor von dem Heilpraktiker selbst hergestellt. Klaus R. soll es versäumt haben, die von ihm selbst hergestellten Medikamenten bei der Bezirksregierung in Düsseldorf zu melden. hoss