1. NRW
  2. Krefeld

Heiliges Tuch in Mekka wird mit Krefelder Maschine hergestellt

Technologie von Saurer : Maschine für das Heilige Tuch in Mekka kommt aus Krefeld

Die Krefelder Firma Saurer baute eine Anlage für die Verzwirnung von Seidengarnen eines ganze besonderen Stoffes. Das heilige Tuch bedeckt die Kaaba in Mekka.

Einen nicht alltäglichen Besuch hatte die Firma Saurer in der vergangenen Woche. Eine fünfköpfige Delegation aus Saudi-Arabien weilte mehrere Tage in Krefeld, um eine ganz spezielle Anlage zu inspizieren: eine Maschine für die Verzwirnung jener edlen Seidengarne, mit denen das Heilige Tuch hergestellt wird, das die Kaaba in Mekka bedeckt. „Die Anlage ist in Betrieb genommen worden“, freute sich Verkaufsleiter Richard Klein jetzt über den erfolgreichen Abschluss des Besuchs.

Nicht alltäglich war der Besuch der fünf Vertreter des Kunden Holy Al Kiswah schon deshalb, da keine Journalisten an der Präsentation der Maschine teilnehmen durften. Sie wären von den Firmenverantwortlichen gerne eingeladen worden, weil sie besonders stolz auf den Auftrag sind. Allerdings scheuten die Saudis den Kontakt zur Öffentlichkeit.

Mehr als 100 Männer arbeiten an der Verzierung des Tuchs

Wie dennoch zu erfahren ist, wird die Maschine nun nach Dschidda verschifft. In Mekka soll sie nach Firmenangaben von einem Krefelder Monteur erneut eingerichtet werden. Die Beschäftigten der staatlichen Firma Holy Al Kiswah würden zudem von ihm eingewiesen, wie sie die Maschine künftig handhaben müssen. Dort arbeiten mehr als 100 Männer daran, das riesige Tuch mit Ornamenten und goldbestickten Kalligraphien Koranverse zu verzieren. Das Tuch werde jedes Jahr aufs Neue hergestellt.

Die Maschine selbst ist eine High-Tech-Anlage: Eingebaute Sensoren melden beispielsweise sofort, wenn Fäden reißen. Die Anlage hat eine Dimension von vier mal acht Metern und ist zwei Meter hoch.

Mehr als zwei Millionen Pilger nehmen jährlich im Sommer in der saudi-arabischen Stadt Mekka an der muslimischen Wallfahrt Hadsch teil. Dabei umrunden die Pilger siebenmal das würfelförmige Gebäude der Kaaba im Hof der Großen Moschee von Mekka. Es handelt sich um den zentralen Wallfahrtsort der Muslime, der von dem Tuch bedeckt ist.

Die Firma Saurer gilt als Traditionsunternehmen. Nach eigenen Angaben macht die Firma einen Jahresumsatz in Höhe von 1,18 Milliarden Euro und befindet sich auf Wachstumskurs. Saurer besteht aus zwei Segmenten: Spinning Solutions (Verarbeitung vom Ballen zum Garn) und Saurer Technologies (Zwirn- und Sticklösungen).