1. NRW
  2. Krefeld

Heiko Gerisch sammelt Spenden für die Villa Sonnenschein

Spenden-Lotterie : Heiko Gerisch sammelt Spenden für die Villa Sonnenschein

Der 46-Jährige ruft eine Lotterie ins Leben, um dem Förderverein für krebskranke Kinder zu helfen.

Besonders zur Weihnachtszeit ist die Spendenbereitschaft bei Menschen hoch. Darüber freut sich in diesen Tagen auch Heiko Gerisch. Der 46-Jährige sammelt seit Wochen schon fleißig Sachspenden für eine von ihm initiierte Lotterie zugunsten der Villa Sonnenschein, dem „Elternhaus“ des Fördervereins für krebskranke Kinder. Die Idee dazu hatte Gerisch im vergangenen Jahr. Als Mitglied eines von ihm gegründeten Spar-Clubs, in den das ganze Jahr über eingezahlt und einmal im Jahr vor Weihnachten ausgezahlt wird, wollte er sich etwas überlegen, damit dieser Abend nicht eintönig wird. „So hatte ich die Idee zu einer Tombola für einen guten Zweck.“

Da der Spar-Club aber eine geschlossene Gesellschaft mit 50 Mitgliedern sei, wäre dabei nicht viel Geld zusammen gekommen, so Gerisch. Also vereinbarte er mit den Inhabern seiner Stamm-Gastwirtschaft „Alle Neun“ in Fischeln einen Termin im Januar vergangenen Jahres für eine öffentliche Tombola. Nach der Zusage ging er allein auf Spendensuche.

Auch die Pinguine und der KFC unterstützen die Aktion

Binnen kürzester Zeit erklärten sich 30 Betriebe, darunter Frisöre, Restaurants, Supermärkte und Imbissbuden, aber auch der KEV und der KFC Uerdingen bereit, für Gerischs Aktion Sachpreise und Gutscheine bereitzustellen. „Am Ende hatte ich 100 Gewinne und 1100 Lose mit einer realen Gewinnchance von 1 zu 10“, so Gerisch. Bei der Lotterie kauften dann rund 80 Gäste die 1100 Lose zum Preis von einem Euro pro Los und Giersch erzielte somit inklusive zusätzlicher Geldspenden einen Betrag von 1630 Euro. „Als wir das Geld gezählt haben und ich sah, dass so viel zusammen gekommen war, hatte ich Tränen in den Augen“, erinnert sich Gerisch an diesen emotionalen Moment. „Das war so ein toller Erfolg, da wusste ich, dass ich das im nächsten Jahr wieder machen will.“ Der Erfolg hat Gerischs Ehrgeiz geweckt. Für die Tombola in diesem Jahr möchte er 1650 Lose verkaufen und hat bislang schon 145 Preise zusammen – wobei der kleinste Preis einen Wert von zehn Euro hat. „Dieses Mal war es etwas leichter, an Spenden zu kommen, da mich viele Firmen schon vom letzten Jahr kannten. Diesmal hat es noch mehr Spaß gemacht“, sagt Gerisch.

 Auch andere Wohltäter sind auf seine Lotterie aufmerksam geworden und haben einen Beitrag zu dem Abend angeboten. „Nach meiner Bekanntgabe über Facebook, dass ich die Veranstaltung 2020 wieder mache, haben mich die Musiker der Band Downstairs 27, der Sänger Rico Werner und das Krefelder Party-Duo Happy Hendrix und Angelo Venucci angeschrieben und gefragt, ob sie kostenlos auftreten können“, sagt Gerisch erfreut über den Zuspruch. Dies habe er gerne angenommen und sich sofort um die Genehmigung bei der Stadt und die Zahlung der Gema-Gebühren gekümmert. „Die Beiträge dafür zahle ich übrigens selber und ziehe sie nicht von dem eingenommenen Geld ab“, erklärt der gelernte Lagerfacharbeiter. „Ebenso wie die Kosten für die Anschaffung der Lose. Das ist meine persönliche Spende.“

Am 18. Januar können ab 19 Uhr die Lose in der Gaststätte erworben werden. Die fünf Hauptgewinne werden erst um Mitternacht ausgelost. Neben jeweils zwei Karten für den KEV, den KFC und die HSG Krefeld ist ein Privatauftritt des Krefelder Partyduos und zwei VIP-Karten für den Auftritt von Jörg Bausch in Oberhausen im Los-Topf. Wer zehn Nieten zieht, bekomme als Trostpreis ein Getränk umsonst, sagt Gerisch.

Trotz der aufwendigen Organisation der Veranstaltung, die der Krefelder ganz alleine und in seiner Freizeit stemmt, weiß er heute schon, dass dies nicht die letzte Tombola sein wird. „Ich bin schon in der Planung fürs nächste Jahr“, verrät Gerisch.