1. NRW
  2. Krefeld

Halloween 2021: Das sind die TOP 5 Halloween-Partys in Krefeld

Tanzen und Gruseln : Das sind die TOP 5 Halloween-Partys in Krefeld

Gruseln und Party - nach der Corona-Pause ist das auch in Krefeld zu Halloween wieder möglich. Was man für die Partyplanung wissen muss.

Es darf in NRW im Jahr 2021 auch zu Halloween wieder gefeiert werden - wenn einige grundlegende Corona-Regeln eingehalten werden. Vor einem Jahr waren Partys im Lockdown noch verboten. In diesem Jahr sieht das anders aus. Ein Überblick über einige Möglichkeiten zum Feiern und Gruseln in Krefeld (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Die Corona-Regeln für den Einlass zu Clubs und Diskos in NRW

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/Oa6cTIznVXg?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Wer einen Club oder eine Disko in NRW besuchen möchte, muss gemäß der 3G-Regeln einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung vorlegen. Wer nicht als vollständig geimpft oder genesen gilt, muss einen negativen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) oder einenKostenpflichtiger Inhalt negativen Antigenschnelltest (bei Beginn der Veranstaltung oder Dienstleistung maximal 6 Stunden alt) vorlegen.

Mitgeführt werden muss laut Coronaschutzverordnung in NRW nicht nur ein „Immunisierungs- oder Testnachweis“, sondern auch ein „amtliches Ausweispapier“ (etwa Personalausweis), da dieses bei einer entsprechenden Kontrolle vorgezeigt werden muss. Übrigens: Eine Maskenpflicht besteht grundsätzlich in Clubs und Diskotheken laut NRW-Verordnung nicht, außer der jeweilige Veranstalter sieht das vor.

Doppelt „Halloween“ in Krefelds Kulturfabrik

Die Kulturfabrik (Kufa) in Krefeld bietet dieses Jahr gleich zwei Partys zum Gruselfest. Am Samstag (30. Oktober) gibt es „PreHalloween“ am Sonntag (31. Oktober) „Halloween“ – beide Veranstaltungen tragen den Untertitel „Freaky Circus“. Nach einem Jahr Pause sollen sich die Gäste 2021 zu Halloween gleich doppelt gruseln können. Die Kufa und andere Clubs machen übrigens darauf aufmerksam, dass alle Nachweise für den Zugang (Tests oder Impfnachweis) nur in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis (etwa Personalausweis) gültig sind. Es wird darum gebeten, einen digitalen Impfnachweis mitzubringen.

Beginn ist jeweils ab 22 Uhr, im Vorverkauf (auch online möglich) und an der Abendkasse gibt es Tickets für 15 Euro.

„Die größte Halloween-Party am Niederrhein“ bei der Krefelder Rennbahn

Als „Die größte Halloween-Party am Niederrhein“ bewirbt die Rennbahn im Krefelder Stadtwald ihre Veranstaltung am 31. Oktober. Vier Tanzbereiche sollen dafür sorgen, dass „jeder Zombie und jede Hexe auf ihren Geschmack kommt“, heißt es bei Facebook. Verkleidungen seien erwünscht, „aber kein muss“.

Beginn ist ab 20 Uhr, Tickets gibt es ab 15 Euro im Vorverkauf und 20 Euro an der Abendkasse, Einlass ist ab 21 Jahren.

„Halloween Massacre“ im Krefelder Schlachthof

Auch im Schlachthof darf sich im Jahr 2021 wieder gegruselt werden. Außerdem wird angekündigt, dass sich der Schlachthof in einen kleinen „Abenteuerspielplatz“ mit Gelegenheiten zum Entdecken, Erschrecken und Ausprobieren verwandelt. Tickets im Vorverkauf gibt es hier ab 13 Euro plus Gebühren. Gäste mit Vorverkaufstickets haben laut Ankündigung bevorzugten Einlass, ohne Anstehen. Beginn ist ab 22 Uhr.

„Code Red - Halloween Hardcore Special“ im Mikroport

Das Mikroport lädt zum „Halloween-Hardcore“. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 10 Euro plus 10 Euro Mindestverzehr am Eingang. Beginn ist am 31.10. ab 22 Uhr.

Polska-Party zu Halloween im Odeon Tanzpalast in Krefeld

Im Odeon Tanzpalast in Krefeld wird die „Nacht der Nächte“ mit einer „Polska XL-Party“ mit Live-Konzert gefeiert. Weitere Details zum Vorverkauf (telefonisch) gibt es hier bei Facebook. Los geht es ab 21 Uhr.

(red)