Gut duftende Hyazinthen bringen den Frühling in die City

Gut duftende Hyazinthen bringen den Frühling in die City

Die Vorbereitungen für die Innenstadtveranstaltung der Werbegemeinschaft laufen. Am Samstag, 17. März, ist es soweit.

Der Frühling kommt duftend in die Stadt. 5000 pastellfarbene Hyazinthen stehen in kleinen Töpfen bereit, um am Samstag, 17. März, ab 10 Uhr, an die Passanten verteilt zu werden. Dafür macht sich die Werbegemeinschaft mit der Wohnstätte und dem Blumengeschäft Narziss und Goldmohn stark. „Vor drei Jahren hatten wir die Innenstadtveranstaltung ,Krefelder Frühling‘ gekippt“, sagt Werbegemeinschafts-Vorsitzender Christoph Borgmann. „Die Aktion war finanziell nicht mehr zu stemmen. Viele Kunden haben sich danach beschwert, dass die ,Blumenaktion‘ nicht mehr stattfindet. Nun konnten wir sie mit finanzieller Unterstützung der Wohnstätten-Verantwortlichen wieder aufleben lassen. Sie ist ein Sympathiefaktor.“

Peter Schwarz, Prokurist des Unternehmens, erklärt: „Die Topfpflanzen sind nachhaltiger als Schnittblumen.“ Sie werden am Neumarkt, Schwanenmarkt und Stadtmarkt/Königstraße verteilt. Ein Grund für die Abschaffung sei es auch gewesen, dass die vielen Tulpen, die früher verteilt worden seien, nach kurzer Zeit die Köpfe hängen gelassen hätten, erklärt der Vorsitzende. „Wir freuen uns, dass die Wohnstätte nun die Blumen im Topf sponsert. Da die Wohnstätte im großen Maß in der City — am Standort der früheren Werkkunstschule — baut, ist sie auch ein wichtiger Partner für die Werbegemeinschaft.“

Zwei Wochen vor Ostern beginnt für die Geschäftsleute der Startschuss für Frühling und Sommer. „Kälte, Schnee und Eis sind dann vergessen. Die Menschen wollen Wärme und Sonne und die passende neue Kleidung dazu.“ Wer Blumen mit nach Hause nehmen möchte, die nie verblühen, ist im Eingangsbereich von Sinn Leffers richtig.

Dort können die Kunden Künstlerin Gaby Leigraf bei der Arbeit über die Schulter schauen. „Ich male dort Frühlingsblumen in Aquarell, auch eine bestimmte Sorte auf Wunsch.“ Den Verkaufspreis will sie einem guten Zweck zukommen lassen. Vor dem Schwanenmarkt wird eine ganz große Blume unterwegs sein. Ein so genannter Walking Act will die Kunden begrüßen.

„Außerdem können Interessenten bei uns selbst ein Daumenkino herstellen. Die Fotoserie wird auch vor Ort geschossen“, berichtet Marketing-Chefin Cathrin Winter. Borgmann: „Klar ist, dass die Straßen und Geschäfte vor dem Krefelder Frühling ordentlich auf Hochglanz gebracht werden.“

Zu den verkaufsoffenen Sonntagen sagt er: „Wir lassen es bei den vier Möglichkeiten, hoffen aber auf die Entscheidung der Landesregierung, um die Möglichkeit zu bekommen, frei zu entscheiden und öfter öffnen zu können.“

Die nächsten verkaufsoffenen Sonntage sind am 16. September, 4. November und 16. Dezember.